Autor Thema: Selbständigkeit und KV  (Gelesen 5977 mal)

Offline django81

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Selbständigkeit und KV
« am: 17.05.2015, 19:10:08 »
Hallo,
ich möchte einen 3 monatigen Kurs an einer privaten Schule wahrnehmen.  Ich bin zur zeit Angestellter in Vollzeit.  Die Schule ist leider nicht staatlich, also keine Möglichkeit der Förderung.  Ich würde meine Stelle kündigen und alle Kosten der Schule selbst tragen.  Das Problem ist die KV, die soweit ich recherchiert habe mit min.  360 Euro pro Monat zu Buche schlägt.
Bis jetzt scheint mir dies aber die einzige Möglichkeit, sich selbständig zu machen, für diese 3 Monate um den Kurs wahrnehmen zu können.  Gibt es ggf.  Alternativen? (bitte keine Antworten a la "findest du es sinvoll deine Stelle dafür zu kündigen")

Danke im Voraus

Offline Kalkulator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Karma: 13
    • Profil anzeigen
Re: Selbständigkeit und KV
« Antwort #1 am: 17.05.2015, 19:46:52 »
Hallo,

wie kommst du auf die 360 Euro pro Monat??? Ich vermute du bekommst für die 3 Monate kein Einkommen?

Wenn ich Google benutze, finde ich als erstes Hinweise auf freiwillige Krankenversicherung berechnet mit Mindesteinkommen 945 Euro davon 14,6% oder 14,0% (ohne Krankengeld) + Pflegeversicherung ergibt m.E. keine 360 pro Monat!

Gruß

Offline django81

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Selbständigkeit und KV
« Antwort #2 am: 17.05.2015, 20:53:05 »
Die Werte hab ich z. B.  von hier https://goo. gl/OP0Q22
Mindestbeitragssatz als Krankenversicherter + Pflegeversicherung.  Richtig ich hätte in den 3 Monaten kein Einkommen.  Was hast Du denn raus?

Offline django81

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Selbständigkeit und KV
« Antwort #3 am: 17.05.2015, 20:54:57 »
PS: die lücke beim link muss raus.

Offline Kalkulator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Karma: 13
    • Profil anzeigen
Re: Selbständigkeit und KV
« Antwort #4 am: 20.05.2015, 19:10:23 »
schau mal hier: http://www.krankenkassen.de/gesetzliche-krankenkassen/krankenkasse-beitrag/freiwillig-versichert-gkv/

132,30 + Zusatzbeitrag + Pflegeversicherung, dürften dann max. 150 Euro sein.

"Nur" weil du eine selbst bezahlte Weiterbildung beginnst und kein abhängiges Einkommen mehr beziehst. bist du noch lange nicht selbstständig und musst dies auch nicht tun.

Offline django81

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Selbständigkeit und KV
« Antwort #5 am: 20.05.2015, 20:40:55 »
Vielen Dank für die Antwort! Muss ich nicht, aber muss ich mich dann umgekehrt nicht arbeitslos melden? Weil ich kann ja nich "nichts" sein in Deutschland.  Und arbeitslos geht eben nicht, weil dann darf so eine private vollzeit Weiterbildung nicht wahrnehmen, da ich dem Arbeitsmarkt dann theoretisch nicht zur Verfügung stehe.

Offline bubalo

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 37
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Selbständigkeit und KV
« Antwort #6 am: 21.05.2015, 11:20:58 »
Ich würde dir raten den Kontakt mit deiner KV aufzunehmen!

Kenne es so dass Studenten/ bestimmt auch Schüler weniger zahlen müssen. . vllt sinkt der Beitrag in deinem Fall ebenfalls.   

Offline Kalkulator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Karma: 13
    • Profil anzeigen
Re: Selbständigkeit und KV
« Antwort #7 am: 21.05.2015, 18:03:55 »
Vielen Dank für die Antwort! Muss ich nicht, aber muss ich mich dann umgekehrt nicht arbeitslos melden? Weil ich kann ja nich "nichts" sein in Deutschland.  Und arbeitslos geht eben nicht, weil dann darf so eine private vollzeit Weiterbildung nicht wahrnehmen, da ich dem Arbeitsmarkt dann theoretisch nicht zur Verfügung stehe.
Wie bubalo schreibt ist schon richtig. Mit der KV Kontakt aufnehmen und die erklären dir wie du als "Schüler / Student" den geringen Beitrag mangels Einkommen bezahlst. Die KV sind hier in aller Regel recht auskunftsbereit.
Du bist dann ja auch nichts, du bist in Weiterbildung. Irgendwas bist du immer in D, sei es nur Hausfrau oder Hausmann im Singlehaushalt oder auch unverheiratet. Fakt ist, das du seit ein paar Jahren in D krankenversichert sein musst, wo du das Geld für die KV herbekommst ist dabei vollkommen dir überlassen, Hauptsache legal (und nach Möglichkeit korrekt versteuert  :P)

Offline Bella

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 324
  • Karma: 27
  • :-)
    • http://twitter.com/BellaSpanien
    • Profil anzeigen
    • Gran Canaria Aktuell
Re: Selbständigkeit und KV
« Antwort #8 am: 15.08.2015, 02:46:12 »
es ist zwar ein älteres Thema, da ich das aber als Rückkehrerin aus dem Ausland noch ohne Gewerbe in Deutschland selbst durch habe:

Geh zu deiner Krankenkasse und frag gezielt nach dem Hausfrauentarif. Der liegt bei meiner GKV bei 160 Euro. Der heißt zwar anders, aber die wissen, was gemeint ist.

Wenn du unter X Jahre bist, kommt vielleicht auch die Familienversicherung in Frage. Wärest du verheiratet ebenfalls.

Grüße,
Bella

Offline benjamin1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: 0
  • Fragt, ich beiße nicht.
    • Profil anzeigen
Re: Selbständigkeit und KV
« Antwort #9 am: 03.09.2015, 18:57:30 »
Der Hausfrauentarif ist sehr gut für 160€ und da ist alles bei was man braucht.
Liebe ist der Wunsch etwas zu geben, nicht etwas zu erhalten.

Offline Martin90

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Selbständigkeit und KV
« Antwort #10 am: 17.09.2015, 07:19:42 »
Hallo,

kann man bitte mehr zum Thema Hausfrauentarif erfahren???

 


WerbungWerbung