Autor Thema: Ranking auf einmal im Keller  (Gelesen 2354 mal)

Offline Boris

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Ranking auf einmal im Keller
« am: 12.12.2016, 10:03:15 »
Guten Morgen zusammen,

seit Donnerstag passiert etwas in meinen Zugriffszahlen, was ich mir nicht erklären kann.

Ich betreibe eine Internetseite und schreibe etwa 1-2 mal je Woche "frischen" Content. Aktuell lasse ich bestimmte Inhalte meiner Seite übersetzen und publiziere diese natürlich auch.

Damit diese Inhalte dann auch bei Google gefunden werden, lade ich nach jedem Seitenupdate eine neue XML Sitemap in den Google Webmaster Tools hoch. Hin und wieder, dies habe ich zuvor lange nicht mehr getan, verwende ich auch die Funktion "Abruf wie durch Google". Ohne Verwendung dieser Funktion sind meine Besucherzahlen kontinuierlich angewachsen. Am Donnerstag habe ich diese Funktion seit Langem mal wieder verwendet. Und auf einmal brachen meine Zugriffszahlen ein und nicht nur ein wenig, was ich als Schwankung betrachten würde, sondern von fast 270 Zugriffen / Tag herunter auf 50-80, und das am Freitag, Samstag sowie Sonntag.

Strukturelle Änderungen habe ich keine durchgeführt.

Suche ich bei Google über site: www meinedomain de tauchen alle Seiten auf. Suche ich aber nach den Keywords, die zuvor extrem gut gerankt haben, finde ich dazu keine Ergebnisse mehr in den SERPs.

Kann sowas auf die Funktion "Abruf wie durch Google" zurückzuführen sein?
Hat jemand schon einmal etwas Ähnliches erlebt?
Was kann ich tun, um wieder sichtbar zu werden?

Eine Penalty kann ich ebenfalls nicht entdecken, aber ich kenne hierzu auch nur den Punkt "Manuelle Maßnahmen".

Kann ich ggf. noch anders recherchieren?

Danke für eure Hinweise

Viele Grüße
Boris

Offline Sol

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re: Ranking auf einmal im Keller
« Antwort #1 am: 12.12.2016, 13:55:16 »
Mir ist nicht bekannt, dass das Benutzen dieser Funktion derartiges bewirken kann. Das halte ich für nahezu ausgeschlossen.

Schick mir mal per PN deine Domain und die gefallenen Keywords wenn du magst, dann schau ich mir das diese Woche ein bisschen an und poste hier die Ergebnisse.

Übrigens: Sind diese Zugriffszahlen NUR die Google Zugriffe oder die Zugriffe aus allen Quellen?

Offline Boris

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Ranking auf einmal im Keller
« Antwort #2 am: 19.12.2016, 13:36:57 »
Hallöchen,

danke für dein Angebot.
Habe dir dazu gerade eine PM gesendet.

Viele Grüße
Boris

Offline Sol

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re: Ranking auf einmal im Keller
« Antwort #3 am: 27.12.2016, 22:40:24 »
Hi Boris,
also ich hab mir das mal kurz angeschaut und ich kann deinen Absturz bestätigen :( Deine Sichtbarkeit ist in den letzten Wochen massiv gefallen:
http://666kb.com/i/dfbzf1efp0pu9v5we.png

Zwischen dem 4.12. und 11.12. hast du irgendwas gemacht, was die Seite sehr negativ beeinflusst hat. Ich denke aber nicht, dass es an dieser "wie Google Bot" Funktion lag.

Ich hab noch eine kurze Onpage Analyse durchgeführt und ein paar Probleme festgestellt:
  • In deiner XML Datei scheinen sehr viele URLs zu fehlen (knapp 100 URLs)
  • Du hast sehr viele interne Links zu http obwohl deine Seite mit https läuft
  • Du hast Query Parameter in allen URLs die ich mir angeschaut habe. Die solltest du evtl entfernen
  • Keine Weiterleitung von https://domain.de auf https://www.domain.de (sondern 404 Fehler).
  • Dein Canonical Handling ist nicht optimal. Wenn man in einer URL willkürlich etwas groß schreibt (z.B. www.domain.de/beITrag) dann leitet der Canonical zu /beITrag und nicht zu /beitrag. Dadurch ist das Potential für nicht gewollten Duplicate Content sehr hoch.
  • Von einer Domain bekommst du über 332 verschiedene Links, ich glaube das ist ein Forum. Es kann gut sein, dass das evtl. als Spam gewertet wird. Da bin ich mir aber nicht sicher, das müsste man sich genauer anschauen bzw. evtl. mal die Links entwerten wenn alle anderen Baustellen nichts gebracht haben.

Wenn ich darüber nachdenke, dass du vor in dem Zeitraum auch deine XML Datei angepasst hast und diese nun fehlerhaft ist, dann würde ich meinen, dass es evtl. daran liegt. Aber eigentlich müsste Google erkennen, dass die XML unvollständig ist. Aber im ersten Schritt würde ich die XML Sitemap nochmal richtig hochladen.

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter.

Offline Boris

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Ranking auf einmal im Keller
« Antwort #4 am: 19.01.2017, 06:52:04 »
Guten Morgen zusammen,

ein großes Dankeschön zunächst an Sol für das ausführliche Feedback und die Analyse.
Ich habe unmittelbar nach deinem Beitrag damit begonnen, einige Punkte umzusetzen.

Zitat
Du hast sehr viele interne Links zu http obwohl deine Seite mit https läuft

Alles, was auf der Hauptdomain läuft (https://www) sollte auch über https verlinkt worden sein. Ich nutze dafür ein automatischen Rewriter, der alle internen Links mit dem richtigen Protokoll versieht. Ich habe dafür einen Rewriter geschrieben, der jedes "Tag" eines verlinkten Beitrages automatisch in eine URL verwandelt, ähnlich wie Wikipedia das macht. Exisitiert zu einem Schlagwort ein Artikel wird verlinkt. Dieser Rewriter wandelt immer auf https um. Alles, was auf Nicht-https verlinkt verwendet auch kein https.

Zitat
Du hast Query Parameter in allen URLs die ich mir angeschaut habe. Die solltest du evtl entfernen

Meine URLs sind nach der Syntax /?10-1-1-1-Das-ist-ein-URL-Titel aufgebaut.
Das hat bisher immer gut funktioniert. Soweit ich gelesen habe kann Google mit einem solchen Query Parameter etwas anfangen.

Dennoch habe ich dies, allerdings erst vor wenigen Tagen, umgestellt, so dass die Seiten nun ohne das ? erreichbar sind. Die neue Sitemap habe ich hochgeladen und die Funktion "Abruf wie durch Google" gestartet.

Zitat
In deiner XML Datei scheinen sehr viele URLs zu fehlen (knapp 100 URLs)

Das habe ich leider nicht so ganz verstanden ;-)
Ich habe dort nochmal reingeschaut, es sind alle drin, die drin sein sollen. Oder woher weißt du, welche fehlen? Du kennst doch gar nicht alle :-P

Zitat
Keine Weiterleitung von https://domain.de auf https://www.domain.de (sondern 404 Fehler).

Erledigt ;-)

Zitat
Dein Canonical Handling ist nicht optimal. Wenn man in einer URL willkürlich etwas groß schreibt (z.B. www.domain.de/beITrag) dann leitet der Canonical zu /beITrag und nicht zu /beitrag. Dadurch ist das Potential für nicht gewollten Duplicate Content sehr hoch.

Also einfach nur alle auf Kleinschreibung rewriten?

Zitat
Von einer Domain bekommst du über 332 verschiedene Links, ich glaube das ist ein Forum. Es kann gut sein, dass das evtl. als Spam gewertet wird. Da bin ich mir aber nicht sicher, das müsste man sich genauer anschauen bzw. evtl. mal die Links entwerten wenn alle anderen Baustellen nichts gebracht haben.


Jetzt kommts.
Ich habe mich daran erinnert, dass mich ein Geschäftspartner vor einigen Monaten fragte "Unser Ranking ist auf einmal massiv abgeschmiert, weißt du warum? Was können wir tun?"

Da musste ich passen.
Nun passierte mir das. Also habe ich ihn nochmal gefragt, wie sich das bei ihm entwickelt hat und was er dagegen gemacht hat.

Er teilte mir mit, dass man seinerzeit neue Angebote bei eBay eingestellt hat. Jedes Angebot beinhaltet eine Handvoll Links zur Webseite (Datenschutzerklärung, Betriebsanleitungen, etc.)
Das eBay Angebot wurde international eingestellt und verursachte auf einmal hunderte eingehender Links.
Man hat dann per disavow dagegen geschossen und das Ranking hat sich wieder erholt.

Dann ist mir eingefallen, dass das bei mir ja ähnlich war. Ranking weg. Ich habe dann nochmal intensiv nachgedacht, was ich so gemacht habe. Durch einen Fehler tauchte auf allen meiner Internetseiten ein von mir zentral gesteuertes Menü auf. Das sollte so sein. Aber ich habe dieses zentrale Menü von x Seiten auf meine Hauptseite verlinkt, von der hier die Rede ist. Ich habe also innerhalb von einem Tag ca. 6*10 Links auf meine Hauptdomain erzeugt, und diese Links kamen dann auch noch alle von einem Server, also einer IP. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Google genau das nicht mochte.

Hinzu kommt, dass ich viel in Fachforen Werbung mache, und eben auch in den Beitragssignaturen. So kommen schnell Hunderte von Links von einer Domain zustande. Sicherheitshalber habe ich hier ebenfalls mit disavow Gegenmaßnahmen ergriffen. Dies ist nun etwa 4 Wochen her. Sollte sich da aber nicht langsam mal eine Erholung einstellen?

Viele Grüße
Boris

Offline Sol

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re: Ranking auf einmal im Keller
« Antwort #5 am: 24.01.2017, 00:00:15 »
Ich hab das Projekt nicht begleitet, daher kann ich nur mutmaßen :) D.h. wenn ich Fehler finde, heißt das nicht, dass die zum Problem beitragen. Aber lieber die Fehlerliste ist komplett, oder? Also nicht böse sein, wenn ich Dinge kritisiere, die evtl. gar nicht das Problem verursachen.

SSL: Also wenn tatsächlich alles umgeschrieben wird, dann ist das kein Problem. Außer, dass der Crawler evtl. mehr zu tun hat und bei vielen Unterseiten auf denen falsch verlinkt wird (http statt https) könnte sein, dass er irgendwann aufhört zu crawlen. Aber das wird nicht das Problem verursachen.

Also mein Tool hat domain.de/sitemap.xml gefunden, die bei weitem nicht komplett ist. Ich hab jetzt nicht gezählt die drin sind, aber es fehlen knapp 100 (einfacher Vergleich zwischen der Anzahl an gecrawlten URLs und denen die drin sind). Aber evtl. verbirgt sich deine richtige XML Datei hinter einer anderen URL? Wenn ja, dann würde ich nochmal nachsehen ob Google genau diese XML Datei benutzt und die domain.de/sitemap.xml löschen.

Canonical: Ja, einfach alles einheitlich machen. Das wird aber das Problem nicht verursachen.

Also Ebay sollte eigentlich nofollow sein und da so viele Händler von der Ebayproduktseite auf ihre Webseite verlinken, kann ich mir kaum vorstellen, dass das Rankingnachteile hat (außer man übertreibt es mit SEO z.B. mit Keywordspam in den Linktexten).
Aber so ganz hab ich deine Beschreibung nicht verstanden :) Aber wenn du jetzt erstmal was dagegen gemacht hast, sollte das passen. 4 Wochen sollten eigentlich reichen, kommt ganz drauf an wie oft der Crawler bei dir vorbei schaut.
Wirklich verdächtig ist halt der 1.1.2017, weil genau dann bei dir die Rankings brutal abgestürzt sind. Da wurde also irgendwas an oder mit der Seite gemacht.

Links aus Foren und Signaturen halte ich für kein Problem, außer: Man übertreibt es (zu viele in kurzer Zeit, Keywordspam, unseriöse Foren usw.).

Achja, bei so vielen Sprachen solltest du hreflang benutzen:
https://support.google.com/webmasters/answer/189077?hl=de
(Wird nicht zum Problem beitragen, hilft aber dem Crawler enorm)

Aber beachten: Die korrekte Einbindung ist ein bisschen knifflig
« Letzte Änderung: 24.01.2017, 00:04:58 von Sol »

Offline Boris

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Ranking auf einmal im Keller
« Antwort #6 am: 07.02.2017, 07:23:36 »
Zitat
Also nicht böse sein, wenn ich Dinge kritisiere, die evtl. gar nicht das Problem verursachen.

Keineswegs, ich bin immer dankbar für Hinweise und Ratschläge. Man lernt nicht, wenn man sich verweigert.

Zitat
Also mein Tool hat domain.de/sitemap.xml gefunden, die bei weitem nicht komplett ist. Ich hab jetzt nicht gezählt die drin sind, aber es fehlen knapp 100 (einfacher Vergleich zwischen der Anzahl an gecrawlten URLs und denen die drin sind).

Warum das bei dir so angezeigt wurde ist mir schleiferhaft. Google Webmaster sagte mir in der XML Sitemap Übersicht, dass dort so gut wie alle Links vorhanden waren. Aktuell sind 104 von 116 Links über die Sitemap indiziert. Eine kleine Differenz war dort aber immer vorhanden. Komischerweise schwankt dies aber, mal 113/116, mal anders.

Zitat
Also Ebay sollte eigentlich nofollow sein und da so viele Händler ....

Ich könnte mir vorstellen, dass Google hier nicht nach nofollow geht, sondern die reine Masse der eingehenden Links betrachtet. Ist diese zu groß, egal ob nofollow oder nicht, dürfte Google das kritisch bewerten. In einem Forum x z. B. habe ich in der Signatur einen Link, Anzahl meiner Beiträge rund 300, also 300 eingehende Links. Zur Sicherheit habe ich diese Links entfernt. Obs das war? Keine Ahnung ;-)

Des weiteren habe ich per disavow tool die Seiten, von denen "viel Masse" kam, entwertet. Obs das war? Keine Ahnung ;-)

Den ? Parameter in meinen URLs habe ich rewritten und entfernt. Allerdings hat es auch mit einem ? in der URL lange Zeit gut geklappt. Obs das war? Keine Ahnung ;-)

Zitat
Achja, bei so vielen Sprachen solltest du hreflang benutzen:

Werde ich einbinden, hab schon komplexere Sachen gemacht, da wird mich das sicher nicht schockieren ;-)

Nochmal kurz zur Erklärung:

Ich betreibe eine Seite zum Thema GPS Ortung unter https://www.domain-x.de (habe ich hier mal anonymisiert). Die Seite informiert lediglich über mein Produkt und das ganze "drumherum".
Meine eigentliche Dienstleistung ist die webbasierte GPS Ortung von Fahrzeugen unter der Domain http://gps.domain-x.de (habe ich hier auch mal anonymisiert). Die Seite gps., also der Ort, wo meine Dienstleistung stattfindet, war nicht per SSL geschützt. Die Hauptseite (www.) allerdings schon. Nun habe ich am Freitag auch die gps. Seite auf HTTPS transferiert. Und siehe da, Ranking ging wieder hoch. Obwohl die beiden Seiten von Google als unterschiedliche Domains betrachtet werden, da Domain und Subdomain. Kann das Auswirkungen haben? Also dass das Nicht-SSL von Subdomain1.Domain mir das Ranking der Subdomain2.Domain zerhagelt?

Und jetzt die erfreuliche Nachricht: Das Ranking hat sich wieder eingependelt, und ist sogar besser als vorher.

Hier mal ein Screenshot aus Google Analytics:

https://picload.org/image/rocwapoa/ranking_neu.png


Und einmal die Google Webmaster Tools


https://picload.org/image/rocwapil/gwt_neu.png

Viele Grüße
Boris
« Letzte Änderung: 07.02.2017, 07:25:42 von Boris »

Offline Boris

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Ranking auf einmal im Keller
« Antwort #7 am: 12.02.2017, 19:44:09 »
Und schwupps - schön war es, wenn auch kurz, ist meiner Ranking wieder kaputt.

Offline Sol

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re: Ranking auf einmal im Keller
« Antwort #8 am: 14.02.2017, 01:45:46 »
Da wollte ich dir vor ein paar Tagen schon meine Glückwünsche aussprechen :(

Seltsam alles.

- Sitemap sieht bei mir wieder normal aus.
- Ich denke nicht, dass massenhaft Links von Ebay etwas ausmachen, weil es eine normale Funktion bei Ebay ist. D.h. da müssten ja alle Großhändler bei Ebay Probleme haben


Ist deine eigentliche Dienstleistungsseite für SEO relevant oder ist die Infoseite im Prinzip deine Akquiseseite, mit welcher du dann die (potentiellen) Kunden auf die Subdomain führst?
Wenn deine Dienstleistungsseite für SEO irrelevant ist, könntest du die mal deindexieren.

Denn ich hatte erst vor ein paar Monaten den Fall, dass eine von mir betreute Informationsseite eines Unternehmens (wer sind wir, was machen wir usw.) einen Onlineshop von einer externen Agentur bekommen hat. Und der war so schlecht, dass er das Ranking der Hauptseite massiv zerschossen hat. Letztenendes haben wir dann den Onlineshop deindexiert (noindex).. was zwar eine äußerst schlechte, aber leider wirksame Lösung ist. Leider kann die Agentur kein SEO bzw. überhaupt keine Webentwicklung, da sie eigentlich das ERP System enwickeln und eben meinten, sie könnten noch nen Onlineshop oben drauf setzen  ::). Und ein kompletter Umbau wäre so teuer, dass man gleich einen neuen programmieren könnte.
Inzwischen rankt die Infoseite dank noindex so gut wie nie zuvor.
(Man darf aber keinem erzählen, dass man einen Onlineshop aus Google rausgeschmissen hat  ;D)

Weil es ist schon verdächtig, wenn die SSL Änderung auf deiner Subdomain zu einem kurzen Rankinganstieg geführt hat. Weil eigentlich dürfte SSL so viel gar nicht ausmachen.
Von einer Penalty gehe ich daher auch nicht so aus, weil die sind meiner Erfahrung nach dauerhaft (bis man die Gründe dafür gelöst hat) und ändern sich nicht immer wieder. Meine Vermutung ist, dass entweder der Crawler massiv Probleme hat deine Seite zu indexieren oder irgendein technisches Problem existiert, was deine Rankings drückt (also keine Strafe von Google)

Übrigens bekomme ich grad von www.domain.de eine Fehlermeldung:
Fehler: Umleitungsfehler
Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann.
Aber nur auf der Startseite scheinbar.

Die gps.domain.de funktioniert.


Check mal bei Google site:https://www.domain.de ob dir da irgendwas auffällt? Mir fällt z.B. auf, dass als erstes fremdsprachige Seiten erscheinen.


Und guck mal, hier scheint es auch einen Zusammenhang zu geben:
Domain: http://666kb.com/i/dgost5txz49syq7jg.png
Subdomain: http://666kb.com/i/dgosu04r36s986bak.png

Im Prinzip fällt am selben Tag die SEO Performance während sie beim anderen Projekt steigt  ???
« Letzte Änderung: 14.02.2017, 01:57:24 von Sol »

Offline Boris

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Ranking auf einmal im Keller
« Antwort #9 am: 31.03.2017, 10:34:37 »
Ich würde sagen: Nächster Versuch ;-)

https://www2.pic-upload.de/img/32931470/google_neu.png

Offline Sol

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re: Ranking auf einmal im Keller
« Antwort #10 am: 03.04.2017, 23:11:49 »
Hallo Boris,
was hast du Mitte März geändert?
VG
Sol

 


WerbungWerbung