Autor Thema: Impressum, Datenschutz, Rueckgaberecht- Was braucht man?  (Gelesen 2157 mal)

Offline laslooo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Hi,

Ich bin dabei einen Shop auf zu bauen und frage mich gerade, was brauche ich rechtlich alles im Footer um nicht in Probleme zu geraten?
Kann man die Dinge unter Gewissen Punkten zusammenfassen?
Ich moechte meine Seite minimalistisch halten und so wenig von diesen Punkten drin haben, wie moeglich.  Liest sich ja sowieso kein normaler Mensch durch.



Datenschutz, Impressum, Rueckgaberecht, Rueckgabe & Versand

Sind all diese Punkte einzeln noetig? Schaut euch mal den Footer dieser Seite an (hxxp: www. 24colours. de/) an.  Koennte man das zusammenfassen?

Vielen Dank fuer eure Tips!

Offline Tolive

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • SERVERPEDIA - Web, Linux, Hosting, Datenschutz & mehr!
Re: Impressum, Datenschutz, Rueckgaberecht- Was braucht man?
« Antwort #1 am: 13.02.2016, 12:07:40 »
Das kann pauschal nicht gesagt werden. Entweder lässt du dich durch einen Anwalt beraten oder nutzt einen Dienstleister wie Händlerbund: https://www.haendlerbund.de/?trcde=VqLHdoQW5s&gclid=CJ2O9YHM9MoCFeEp0wodRecMyA

Die günstigste Mitgliedschaft im Händlerbund kostet 9,90 €.
SERVERPEDIA.de - Web, Linux, Hosting, Datenschutz & mehr!
vServer-Preis-Vergleich.de - Stets den besten vServer finden!

Offline haudraufwienix

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Impressum, Datenschutz, Rueckgaberecht- Was braucht man?
« Antwort #2 am: 17.02.2016, 23:19:15 »
Hi,

Datenschutz und Impressum sind Pflicht.  Beide Seiten müssen mit maximal 2 Klicks erreichbar sein.
AGBs müssen nur rein, wenn Du welche verwendest.  In Deutschland gibt es aber keine Pflicht für ein AGB.
Wenn Du kein AGB verwendest, gilt automatisch das BGB.

Wenn Du AGBs hast, mußt Du einiges beachten:
- Haftung
- Rechte des Käufers
- Rückgabe bzw.  Widerrufsformulierung (Hier werden die meisten Shops abgemahnt)
- Anwendbares Recht (z. B.  Ausschluß des UN Kaufrechts)
- Gerichtsstand, falls der Kunde ein Unternehmer ist. 

Die AGBs müssen leicht erreichbar sein und vor dem Kaufabschluß angezeigt werden.

Die Versandkosten und Zahlungsmöglichkeiten müssen spätestens im Warenkorb bzw.  vor dem Kaufprozeß abrufbar sein.

Am einfachsten ist es, wenn Du Dir die großen Shops anschaust und die Gemeinsamkeiten übernimmst.


Offline Andrea_

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: 0
  • Andrea ist Online Editor bei Debitoor
    • https://www.facebook.com/debitoor.de
    • https://plus.google.com/u/0/+DebitoorDe
    • https://twitter.com/debitoor_de
    • Profil anzeigen
    • Debitoor
Re: Impressum, Datenschutz, Rueckgaberecht- Was braucht man?
« Antwort #3 am: 18.03.2016, 12:55:33 »
Hallo Lasloo,

AGB, Datenschutz und Impressum sollte deine Seite in jedem Fall aufweisen. Das Widerrufs-/Rückgaberecht ist Teil der AGB, ebenso wie die Verkaufs-, Rückgabe-, und Zahlungsbedingungen.

Es macht jedoch Sinn, deine Angaben zu Rückgabe, Zahlung und Versand nochmals separat im Footer anzuführen - deine Kunden werden sich nicht mühsam durch deine AGB scrollen wollen, um deine Versandbedingungen zu erfahren. Diese wichtigen Punkte sollten also übersichtlich und mit einem einfachen Klick abrufbar sein.

Es gibt Muster-AGB, die im Internet zum Download zur Verfügung stehen. Besser ist es natürlich, dir eine auf deine Geschäftstätigkeit abgestimmte AGB von einem Profi erstellen zu lassen.

Viele Grüße,

Andrea
Debitoor

Rechnungs-  und Buchhaltungsprogramm
für Freelancer, Kleinunternehmer und Freiberufler   
https://debitoor.de

Offline Konrad92

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
    • https://www.facebook.com/pages/Pkvvergleich365de/442633292556775
    • https://plus.google.com/112734672933019286591
    • Profil anzeigen
    • PKV Vergleich
Re: Impressum, Datenschutz, Rueckgaberecht- Was braucht man?
« Antwort #4 am: 29.03.2016, 12:56:18 »
Wenn du einen Shop betreibst, dann gibt es da neben dem Impressum und der Datenschutzerklärung noch andere rechtliche Fallstricke zu beachten.  Beispielsweise die Nennung der gesetzlichen Widerrufsrechte von Verbrauchern.
Da sollte man die Gefahr von Abmahnungen nicht unterschätzen und sich von einem Fachanwalt Hilfe holen.  Wenn einem erst mal eine Abmahnung ins Haus geflattert ist, dann wird man sich über die eingesparten Kosten für eine Rechtsberatung ärgern.  Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen!

LG
Konrad

Offline Jogiäm

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: 1
  • Soft Skills and Hard Insuficiency
    • Profil anzeigen
Re: Impressum, Datenschutz, Rueckgaberecht- Was braucht man?
« Antwort #5 am: 20.06.2016, 12:30:39 »
Und nicht nur das. Auch der Jugendschutz muss bedacht werden. Deine Seite hat ja meines Wissens mit Fashion/Klamotten zu tun und selbst da muss in gewisser Hinsicht der Jugendschutz beachtet werden (Das hängt natürlich von dem dort gezeigtem Content ab). Viele Dessoushops haben einzelne Produkte die öffentlich einsehbar, aber an gewissen Stellen zensiert werden müssen. Zudem noch Altersverifikation und so weiter. Wenn man also ein paar eventuell anstößige Kleidchen (anstößige Bilder, wenn das Model es zu Schauzwecken trägt) vertreibt oder ähnliches vorhat, auch wenn nur die Nippel durchscheinen, sollte man wenigstens einmal mit Dienstleistern wie zum Beispiel jugendschutzbeauftragter.com Absprache gehalten haben, oder sich grundlegende Infos geholt haben.

Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg. :)
« Letzte Änderung: 24.10.2016, 11:24:55 von Peer Wandiger »
Soft Skills and Hard Insuficiency

 


WerbungWerbung