Autor Thema: Gewinn Berechnung  (Gelesen 282 mal)

Offline Namensloser

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Gewinn Berechnung
« am: 12.09.2017, 18:14:19 »
Hallo,
irgendwie stehe ich momentan völlig auf dem Schlauch.
Und zwar würde ich gerne den Gewinn errechnen.

Einkaufspreis (netto): 324,41€
Einkaufspreis(brutto): 386,05€

Verkauspreis (brutto): 429,97€

Nun kommen noch Abzüge in Höhe von:
eBay: 5,00€
PayPal: 8,17€
Versand + Verpackung: 4,95€


Von dem Finanzamt bekomme ich insgesamt 61,64€ des Brutto-Einkaufpreises wieder. Von dem Bruttoverkaufspreis muss ich insgesamt 81,69€ an dem Finanzamt abgeben.

Somit habe ich am Ende ein Gewinn von 67,38€ (?).

Eventuell könnte Ihr dies auch noch einmal nachrechnen. Wie gesagt ich bin mir gerade ein wenig unsicher.
Vielen Dank!

// Zur Übersichtlichkeit habe ich die restlichen Nebenkosten mal außen vor gelassen.

Offline Kalkulator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 158
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Gewinn Berechnung
« Antwort #1 am: 12.09.2017, 20:02:57 »
Hallo Namensloser,

auf den ersten Blick würde ich sagen du hast einen Fehler in deiner Berechnung, denn zwischen Brutto-EK und Brutto-VK liegen nur 43,xx Euro, somit kann dein Gewinn niemals über 60 Euro liegen.

Wollen wir mal rechnen:

Brutto-VK 429,97
Netto-VK ergibt dann 361,32, sprich 68,65 bekommt das FA von dir an USt. Wie kamst du auf über 80 Euro???? Ich seh schon 19 % auf den Brutto-VK gerechnet. Du musst aber 19% vom Netto-VK rechnen

Netto-VK - Netto-EK = 36,91

Davon noch deine Kosten abgezogen

- eBay: 5,00€
- PayPal: 8,17€
- Versand + Verpackung: 4,95€
= 18,79

Dein Gewinn ohne Abzug deiner sonstige Nebenkosten würde somit 18,79 betragen.

Bei der Gewinnrechnung arbeitetes du am besten immer ohne MwSt., da diese Posten durchlaufend sind und beeinflussen deinen Gewinn maximal bei Käufen und Verkäufen über Jahreswechsel.

Denn die VSt welche dir das FA erstattet, hast du vorher an den Verkäufer gezahlt und die USt welche das FA von dir haben möchte, diese hast du vorher von dem Käufer erhalten. Ist somit für dich ein Nullsummenspiel.

Ich empfehle dir eine Gründerseminar, gibt es schon für 10 Euro bei den örtlichen IHK´s und du erhälts dort die Basics vermittelt. Die 10 Euro kannst auch als Betriebsausgabe absetzen.

Gruß, Kalkulator

PS: Die Berechnungen sind ohne Gewähr. Dieser Beitrag stellt weder eine steuerliche Beratung noch eine Handlungsempfehlung dar.

Offline Namensloser

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Gewinn Berechnung
« Antwort #2 am: 12.09.2017, 21:13:05 »
Hallo Kalkulator,
vielen Dank für Deine Antwort!

Den Differenzbetrag von 43,92€ habe ich komplett außer Augen gelassen. Ziemlich blöd von mir. Nun gut. 
Bei dem Ergebnis 67,38€ habe ich 1. Brutto zu Netto falsch berechnet ((Bruttobetrag / 100) * 1,19) anstatt von Bruttobetrag/1,19) und 2. am Ende Nettoeinkaufspreis - Bruttoverkaufspreis - Nebenkosten gerechnet.

Nun sollte meine Excel-Tabelle stimmen. Vielen Dank für die Hilfe!
Zitat
Ich empfehle dir eine Gründerseminar, gibt es schon für 10 Euro bei den örtlichen IHK´s und du erhälts dort die Basics vermittelt. Die 10 Euro kannst auch als Betriebsausgabe absetzen.
Kannste ich vorher nocht nicht. Werde mich die Tage mal schlau machen und mich direkt anmelden. Vielen Dank!

LG
Namensloser

 


WerbungWerbung