Autor Thema: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...  (Gelesen 10424 mal)

Offline Felsenstein

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: 1
    • AvaFelsenstein
    • AvaFelsenstein
    • Profil anzeigen
    • Das Blog zum SciFi-Roman
... habe ich noch nicht so recht herausgefunden.  ;)

Aber vielleicht hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht, wie man sich erfolgreich ins Rampenlicht setzt? Immerhin gibt es für die Unterstützer einer Kampagne auf diesen Crowdfunding-Plattformen nicht nur ein schnödes DANKE sondern es gibt Gegenleistungen, die man sich in den meisten Fällen nicht mal fix bei Amazon kaufen könnte bzw. man bekommt Dinge von hohem ideellen Wert. Erstaunlich für mich war vor allem, wofür man Menschen alles begeistern kann. Neben wirklich sinnvollen Projekten gibt es auch vieles, wo man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln kann. Abgesehen davon, dass so etwas ja oft Geschmackssache ist, sortiert sich scheinbar auch auf Grund dessen WIE eine Kampagne gestaltet ist aus, wer Erfolg verbuchen kann und wer nicht.

Manche Kampagnen erreichen ihr Ziel nicht einmal ansatzweise (10-20%), andere dagegen werden noch gesponsert, wenn die Aktion längst vorbei ist und das Ziel mit 400% und mehr überschritten wurde. Und dabei geht es nicht nur um 100€ sondern locker um einige Hunderttausend, ja sogar Millionen!!!  :o

Aktuell habe ich selbst eine Kampagne laufen, bin leider aber noch jenseits von Gut und Böse. Also, falls mir jemand gute Tips geben kann, wie man das ändern könnte bzw. falls ihr selbst den Link zu meiner Aktion teilen auf FB, Twitter & Co teilen würdet, ich wäre für jede Hilfe dankbar!!! http://igg.me/at/Felsenstein/x/3693946 Meine Reichweite in den social Netzen ist leider noch sehr...... begrenzt.

Übrigens, Unterstützer meines "Projektes" haben unter anderem die Möglichkeit, sich in meinem Roman (vorn bei den Credits, noch vor Kapitel1) per Namen als Supporter verewigen zu lassen. Speziell für Scifi-Fans dürfte das nicht uninteressant sein, so die Jahrhunderte zu überdauern, oder?

Felsenstein





Offline JannikSchreiber

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #1 am: 09.08.2013, 09:36:58 »
Danke für den Beitrag.

Kennt ihr gute Crowdfunding-Plattformen?
Oder hat jemand sogar Erfahrung damit???



Offline Felsenstein

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: 1
    • AvaFelsenstein
    • AvaFelsenstein
    • Profil anzeigen
    • Das Blog zum SciFi-Roman
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #2 am: 09.08.2013, 10:02:31 »
"Gut" sind die Plattformen eigentlich alle. Es gibt in jedem Sprachraum natürlich auch Platzhirsche. Als Ami sollte man Kickstarter nutzen, dort ist richtig Betrieb. Leider kann man diese Seite NUR als Ami nutzen, der Steuern wegen. Als Hiesiger hast du dort keinen Zugang. Leider.

Gleich danach kommt Indiegogo. Leider hat meine Kampagne dort nicht richtig gezündet, obwohl ich wirklich überall freundlich um Mithilfe angefragt habe (nicht nach Spenden, nur nach Hilfe beim Verbreiten des Links zur Kampagne!!). Aber entweder man neidet dir gleich mal potenziell möglichen Erfolg oder du hast nichts, was die Leute ausreichend motiviert. Es kommt eben sehr darauf an, worum sich deine Kampagne dreht. Man sollte am besten gleich von Anfang an die liebe Verwandschaft, echte Freunde und "Fans" mit ins Boot nehmen.

Deutschsprachige Plattformen gibt es auch, die findest du natürlich sofort bei Google. Über Erfahrungen mit denen musst du dich halt einlesen. (Indiegogo ist übrigens auch in deutsch verfügbar, arbeitet international.)

Offline doro

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #3 am: 13.08.2013, 11:37:26 »
Hey! Ich habe gute Erfahrung mit startnext gemacht. (http://www.startnext.de/)
Ich finde es von der Bedienbarkeit relativ einfach und ich kenne auch schon viele die damit arbeiten. Mit der Werbung ist es ein bisschen schwierig. So richtig weiß ich da auch kein Allheilmittel. Wir versuchen so viel wie Möglich über unsere Facebookfans und der Website zu verbreiten.

Offline Viacon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #4 am: 18.08.2013, 13:26:22 »
Hallo zusammen,

das ist jetzt mehr in eigener Sache, aber wir werden bald auf www.contribute.de eine Crowdfunding Plattform starten. Allerdings wird sich dieser mehr auf soziale Projekte, als auf kreative Kampagnen fokussieren.

Der Starttermin wird um den 01.10.2013 sein und wir hoffen auf eine gute Beteiligung, denn der Nutzen ist echt sinnvoll.

Beste Grüße
Frank

Offline HamburgBerlin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #5 am: 28.08.2013, 10:28:59 »
crowdfunding wie startnext, berlincrowd,inkubato usw.und crowdinvesting wie companisto, seedmatch, die-beteiligungsplattform -plattformen gibt es viele und es ist eine tolle sache.
man sollte vorher genauer schauen, welche plattform zu seinem projekt passt.
und wichtig, die plattform kann nicht alles leisten. der hauptpart liegt beim projektinhaber. wer also denkt, sich auf eine plattform zu stellen und dann rieselt das geld, liegt hier falsch. eine crowdfunding kampagne ist zu planen und das detailliert.nur zu sagen wir stehen auf der plattform X und bitte unterstützt uns, REICHT NICHT!!!

Offline Eatofid

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #6 am: 08.09.2013, 02:21:54 »
Man benötigt keine Plattform, um auf sich aufmerksam zu machen. Etwas Mut, Selbstvertrauen, Kreativität reichen aus. Einfach nachdenken, was es noch nicht gegeben hat. Das boomt am meisten.
Man kann aber auch einfach recherchieren, was es schon mal gab und das nachmachen.
Man muß dabei ja nicht immer im deutschsprachigem Raum recherchieren. USA, China etc.

Geil war mal, als ein noch nicht so bekannter Blogger seinen PR steigern wollte.
Der war nur auf 2, weiter rauf kam er einfach nicht, aus eigener Macht.
Aber der Typ hatte irgendwie Klasse.
Er hat 20 Bloggern ein Paket geschickt.
Jeweils eine Havanna Zigarre um 20 Euro.

Jedem nen kleinen Brief beigelegt.
Mfg http://......

Von den 20 Top-Bloggern, verfassten dann mehr als die Hälfte einen Artikel in ihrem Blog.
So kam er bei der nächsten PR Aktualisierung auf einen PR von 4, fast jeder aktive Blogger verfolgte das damals. Manche der Artikel hatten teilweise über 100 Comments.

Schon ne Zeit aus, aber hab sowas dann nie wieder gelesen.
Bin mir sicher, das funktioniert immer noch, wenn man nicht genau die gleichen 20 Blogger anschreibt. :-)
Ah doch, ein zweites mal hab ich das auch gelesen. Glaub da war es Wein.
Aber auch schon ewig lange aus. :-)

Gibt viele Möglichkeiten. ;-)


Wenn du zum Beispiel Ausstrahlung, Persönlichkeit besitzt, eine gezielte Video-Cam Botschaft an nen äußerst bekannten Blogger schicken. Einfach ihm zu seinem Blog gratulieren, was dir gefällt, was nicht.
Vlt. findet er die Idee so Klasse, will das tolle Video seiner Leserschaft nicht vorenthalten. Voala, ein Hammer Backlink mehr, den obendrein gratis. ;-)


Mfg Eato
http://blogger-antworten.com

Offline peter-hart

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #7 am: 27.11.2013, 09:11:35 »
Ich bin auf diese österreichische Crowdfunding Plattform gestoßen, was mich bei dieser begeistert ist die Spezialisation in den Bereichen Energie, Umwelt, Mobilität und Gesundheit. Ich selbst habe mir vor nicht allzu langer Zeit eine SunnyBAG gekauft, eine wirklich exklusive Tasche mit Solarzellen, und bin dann auf diese Plattform gestossen, bei der man direkt in diese Firma investieren kann, was ich dann auch gemacht habe. Jetzt habe ich nicht nur eine Tasche die mir gefällt, sondern bin auch an der Firma beteiligt, das ist echt ein Supergefühl  :)

Lg, Peter

Offline admarkt

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #8 am: 27.11.2013, 09:35:13 »
gibt es dazu irgendwo eine Liste mit zahl der Mitglieder/Projekte und ähnliches?

Offline peter-hart

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #9 am: 27.11.2013, 16:26:30 »
Meinst du was jetzt die Plattform in Österreich betrifft oder generell?

Offline Balbo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #10 am: 17.12.2013, 08:32:12 »
Die Seite ist leider offline habt ihre evtl noch irgend welche Empfehlungen für Crowdfunding seiten?

Offline JoJohannes

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 47
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #11 am: 27.05.2014, 10:16:34 »
Ich würde euch die gängigen Portale wie Seedmatch oder Companisto empfehlen, die selektieren zwar stark, aber im Endeffekt sorgt man so für eine sehr starke Aufmerksamkeit, sofern man genommen wird.

Offline karlotta

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #12 am: 24.07.2014, 10:32:01 »
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Crowdfunding am besten über das Schneeballsystem funktioniert.  Umso mehr Leute an dem Projekt beteiligt sind, umso einfacher wirds.  Zuerst Freunde, Familie und Bekannte, die erzählen und leiten weiter.  Ein persönlicher Bezug zu dem Projektteam lässt Leute eher unterstützen!

Offline JoJohannes

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 47
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Crowdfunding - wie man auf sich aufmerksam macht...
« Antwort #13 am: 17.10.2014, 14:34:21 »
companisto ist derzeit eine gute Adresse ;)

 


WerbungWerbung