Autor Thema: Was bedeuetet "Umsatz" beim Kleinunternehmer?  (Gelesen 1201 mal)

Offline Nancy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Was bedeuetet "Umsatz" beim Kleinunternehmer?
« am: 16.02.2017, 23:04:56 »
Was ist genau der Umsatz, der 17500€ nicht überschreiten darf? https://www.erfolg-als-freiberufler.de/existenzgrundung/ratgeber-fur-kleinunternehmer/  Im Gesetz steht: "Umsatz und die Steuer" - aber welche Steuer, wenn das doch steuerfrei ist? Sorry, verstehe das einfach nicht und bin dankbar für Hilfe
« Letzte Änderung: 16.02.2017, 23:06:31 von Nancy »

Offline Kalkulator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
  • Karma: 14
    • Profil anzeigen
Re: Was bedeuetet "Umsatz" beim Kleinunternehmer?
« Antwort #1 am: 17.02.2017, 19:29:19 »
Ich vermute du meinst die Kleinunternehmerregelung. Die Antwort auf deine Frage findest du im Gesetzestext und ist ziemlich klar formuliert: https://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__19.html Dort heißt es:
Zitat
Die für Umsätze im Sinne des § 1 Abs. 1 Nr. 1 geschuldete Umsatzsteuer wird von Unternehmern, die im Inland oder in den in § 1 Abs. 3 bezeichneten Gebieten ansässig sind, nicht erhoben, wenn der in Satz 2 bezeichnete Umsatz zuzüglich der darauf entfallenden Steuer im vorangegangenen Kalenderjahr 17 500 Euro nicht überstiegen hat ...
Die Antwort auf deine Frage habe ich mal fett markiert.

Theoretisch sind deine Preise einschl. USt, werden aber nicht erhoben, solange du den entsprechende Umsatzgrenze nicht erreichst. Da du diese nicht abführen brauchst, darfst du diese auch nicht ausweisen.
Teils steckt ja auch wirklich USt in deinen Preisen, denn für alles was du eingekauft hast, bezahltest du USt, erhältst sie aber nicht vom FA zurück. Das ganze ist einfach nur eine Vereinfachungsregelung von seiten des FA.

Ich hoffe ich konnte es dir halbwegs verständlich erklären, wenn nicht darfst du gerne noch mal nachfragen was du genau nicht verstehst.

Gruß,
Kalkulator

 


WerbungWerbung