Autor Thema: Selbstständigkeit und Beziehung/Unterstützung durch Partner  (Gelesen 130 mal)

Offline Dacor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Hallo

ich weiss nicht wo dieses Thema ansonsten reinpassen würden. Es geht hierbei ja auch um Motivation. Ich ärgere mich gerade masslos über meinen Partner und wollte mal kurz nachfragen wie ihr das so macht und wie das bei euch läuft.

Also im Kurzen: Ich (40 J. weiblich) bin seit 2015 vollberuflich selbstständig (Onlinebusiness und diverse andere Aktivitäten mit Festkunden). Das erste Jahr war schwierig und teuer. Hatte beim Jahresabschluss auch 5000 Euro Verlust. Was ich aber als normal einstufe.

Mein Partner hat immer gesagt: Mach ruhig, wenn Du davon leben kannst. Ich habe die ganze Sache zu 100% aus eigenen Mitteln finanziert, ohne seine Hilfe oder Kredit. Das zweite Jahr (2016) ist nun rum und ich habe 17000 Euro Gewinn erwirtschaftet. Dazu muss man sagen, dass ich viel unterwegs bin, im Home Office arbeite etc. Manchmal 3 Sachen gleichzeitig mach und mich wirklich anstrenge, so dass Geld in die Kasse kommt.

Ich war sehr stolz, dass ich nach dem ersten schlappen Jahr nun mit 17000 Euro im Plus abschliesse. Und da kommt dann der Haken. Mein Partner meint dazu: oh, dann verdienst Du ja auch beinah nicht mehr als 1000 Euro im Monat netto. In so nem abfälligen Ton. Ich meinte dann, dass er sich davon bewusst sein muss, dass der Gewinn ja nach Abzug von Kosten ist, also das ich dann ja schon alles gedeckt habe, ausser meine Steuern.

Naja, was mich enorm stört ist, dass er mich nicht positiv motiviert. Im Gegenteil. Immer nur so Kommentare wie: 'mach ruhig" "ja, wenn Du damit zufrieden bist" oder "was machst Du denn den ganzen Tag hinter dem PC".....Hallo? Ja arbeiten natürlich. Für ihn ist mein "Business" scheinbar ein bisschen Larie Farie. Klar, er hatte immer Löhne von 2500-3000 Euro und ist jetzt im Vorruhestand. Wie ich den Tag durchbringe, was ich alles dafür tun muss, dass interessiert ihn eigentlich nicht so. Hauptsache der Haushalt stimmt nebenher und ich hab genug Geld um Essen zu kaufen, so dass er kein Hunger leiden muss.

Finanziell hat er mich noch nie unterstützen müssen. Hab ihn noch nie um 1 Cent gebeten. Brauch er auch nicht. Trotzdem wär es mal ganz nett wenn er sagen würde: toll wie Du das machst oder "ich bin stolz auf Dich".......Das kommt ihm nicht über die Lippen.....nur "ah, nur 1000 Euro verdient" oder "lohnt sich das überhaupt" oder *musst Du das selbst bezahlen, bezahlt der Kunde das nicht, dass kostet Dich doch mehr, da verdienst Du doch nichts dran"........grrrrr immer negativ.

Früher, als ich Angestellte war, war das auch so. Da verdiente ich 1750 Euro netto. War ja ok in seinen Augen......aber ich sollte einfach von 9-17.00 Uhr den Job machen und mehr wollte er davon nicht wissen. Da kam immer nur "sei froh das Du so gut verdienst".

Wir treiben irgendwie total auseinander, seitdem er nicht mehr arbeiten muss, interessiert ihn das Arbeitsleben von jemand anderem auch nicht. Hauptsache er hat sein Geld  >:( Bin total traurig und wenn ich ihm das sage, dann meint er nur "ich sag doch nicht das es schlecht ist was du machst".....Aber er sagt auch nie, dass es gut ist. Wie kann man nur so negativ sein.

Manchmal kommt mir der Gedanke dass er eifersüchtig auf mich ist. Weil ich noch jung bin und nun doch Erfolg habe, obwohl er es nicht glauben wollte das es klappt. Wie wenn er es mir nicht gönnt.

Offline Dextrous

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Selbstständigkeit und Beziehung/Unterstützung durch Partner
« Antwort #1 am: 11.01.2017, 11:45:30 »
Hmm... Sorry, aber da scheint es nicht arbeitstechnisch zu hapern, sondern zwischenmenschlich.
Und das solltest Du wirklich eher mit Deinem Partner ausdiskutieren, als in einem Forum von Fremden, die Euch beide nicht kennen.
Klar tut es gut sich das mal von der Seele zu reden (schreiben), aber ich persönlich denke, dass es nicht hilfreich ist, eher im Gegenteil.
Für mich wäre das übrigens ein Beziehungskiller, wenn mein Partner mich nicht positiv unterstützt, in welcher form auch immer.

Offline Sol

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Karma: 6
    • Profil anzeigen
Re: Selbstständigkeit und Beziehung/Unterstützung durch Partner
« Antwort #2 am: 12.01.2017, 10:19:27 »
Hallo Dacor,
ich kenne das Gefühl. Nicht von meiner Partnerin (sie hat mich von Anfang an voll unterstützt), aber von fast meinem gesamten Umfeld. Familie, Arbeitskollegen, Vorgesetzte, ein paar Freunde/Bekannte.. überall hab ich Motivationskiller erfahren (davon kann man doch nicht leben, das ist nicht sicher, was machst du denn da den ganezn Tag usw.).

Meiner Meinung nach kann das bei deinem Partner verschiedene Gründe haben, die wir hier im Forum nicht erörtern können. Wie Dextrous schon erwähnt hat, würde ich das in Ruhe mit deinem Partner klären. Wenn das nicht geht weil der Konflikt schon zu tief ist, dann würde ich zu einer Paarberatung gehen (hab ich selbst schon ein paar Mal in Anspruch genommen). Aber wenn selbst das nicht hilft, dann wäre diese Situation mittelfristig das Ende der Beziehung (für mich), weil die Selbständigkeit ist ja nicht nur ein Hobby, irgendwann erfüllt sie einen großen Teil des Leben uns trägt sehr viel zur Selbstdefinition bei. Und wenn meine Partnerin das auf lange Sicht nicht unterstützen oder zumindest positiv sehen würde, dann würden wir nicht mehr zusammen passen.

 


WerbungWerbung