Autor Thema: Nischenseiten-Challenge 2014  (Gelesen 26331 mal)

Offline Karma

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 60
  • Karma: 0
    • danosch.mio
    • 114784223395310231219
    • 1MioImInternet
    • Profil anzeigen
    • Das Internet Experiment
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #15 am: 02.01.2014, 18:54:49 »
Man könnte vielleicht Abzüge in der B-Note vornehmen, aber 149 $ von Market Samurai auf diese Nischenseite anzusetzen macht aus meiner Sicht keinen Sinn. Wer über solche Tools verfügt nutzt die ja für mehrere Projekte und nicht nur für diese eine Seite.

Man könnte natürlich daraufhinweisen, dass jemand kostenpflichtige Tools genutzt hat. Vielleicht kann man da am Ende auch den gewissen Mehrwert den solche Tools bieten am Ergebnis erkennen. Das könnte also trotzdem ziemlich interessant sein.
Mein ehrgeiziges Internet-Experiment.
www.eine-million-verdienen.de

Offline tbtip

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 35
  • Karma: 1
  • Learning by doing ist mein Prinzip.
    • tbtip
    • 105160501985636013024
    • Thomas_Bloch13
    • Profil anzeigen
    • Blog zu den Themengebieten ERP, CRM, CMS und Blogsoftware Systeme
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #16 am: 03.01.2014, 08:21:49 »
Ich habe die letzte Nischenseiten Challenge mit verfolgt und fand diese sehr interessant.

Aus meiner Sicht hätte ich wohl auch Interesse daran, an der Nischenseiten Challenge 2014 teilzunehmen, jedoch sehe ich bei mir derzeit noch Zeitprobleme. Da ich sowas nur in meiner knappen Freizeit machen könnte, wie wahrscheinlich viele andere auch.

Ich hätte da noch eine Idee, für eine besondere Herausforderung: Es dürfen keine kostenpflichtigen Dienste in Anspruch genommen werden.
  • Die Software der Seite muss kostenlos sein
  • Verwendete Plug-ins müssen kostenlos sein
  • Das Design/Template/Theme muss kostenlos sein
  • Jede verwendete Software muss kostenlos sein
  • Der Bilder und Texte müssen kostenlos bzw. selbstgemacht sein

Diesen Hinweis von Stephan finde ich voll interessant und würde aus meiner Sicht einen zusätzlichen Reiz ausmachen. Ist natürlich schwer nachzuverfolgen ob es auch wirklich so eingehalten wird.

Auch den nachfolgenden Hinweis von Karma finde ich passend dazu. Würde vielleicht ein rundes Bild abgeben.
Hobbyseiten: Blog zu Weihnachtsthemen, Weihnachtshäuser und Ihre Weihnachtsbeleuchtung, sowie einen Blog über die Blogsoftware Dotclear

Offline Wolle54

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #17 am: 03.01.2014, 11:02:52 »
Wenn alles kostenlos sein soll, werden die Chancen auch nicht für jedermann gleich ausfallen, was wohl damit bezweckt werden soll.

Ich würde bei der Teilnahme an der Challenge Software nutzen, die über 10 Jahre in Eigenentwicklung gewachsen ist. Kostet mich keinen Cent mehr. Ist das dann kostenlos?

Offline Stephan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
    • https://www.facebook.com/stephan.krahn
    • https://plus.google.com/u/0/109381940609864626396/posts
    • https://twitter.com/Stephan_Krahn
    • Profil anzeigen
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #18 am: 05.01.2014, 12:08:53 »
Zitat
Man könnte vielleicht Abzüge in der B-Note vornehmen, aber 149 $ von Market Samurai auf diese Nischenseite anzusetzen macht aus meiner Sicht keinen Sinn. Wer über solche Tools verfügt nutzt die ja für mehrere Projekte und nicht nur für diese eine Seite.

Aber ich habe diese Software NICHT! Um gleiche Chancen zu haben, müsste ich erst einmal 149$ ausgeben die dann auf meiner Minus-Seite stehen.

Zitat
Wenn alles kostenlos sein soll, werden die Chancen auch nicht für jedermann gleich ausfallen, was wohl damit bezweckt werden soll.

Damit soll bezweckt werden, dass Anfänger wie ich, die sich ein Softwarepaket für über 500€ nicht mal so eben leisten können, die gleichen Chancen haben, wie Teilnehmer, die schon lange im "Geschäft" sind und jedes erdenkliche Tool, Theme oder Plug-in schon lange besitzen und nutzen.



Ich bestehe da ja nicht drauf. Es war halt nur so eine Idee, um Profis wie Peer etwas auszubremsen ;)
Und man kann es eh nicht kontrollieren, ob sich jeder an die Regeln hält und alles ehrlich angibt.

Offline kranzkrone

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: 0
  • Ein PHP Keks und ein Java Kaffee helfen zum Morgen
    • Profil anzeigen
    • SumoFlash
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #19 am: 07.01.2014, 13:20:31 »
Für Joomla, Wordpress, Typo3 und Drupal gibt es fast alles kostenlos als Software. Weiterhin kann man hier viel zum Lesen und so kaufen auf die Designs etc. sind kosten los.

Die Software muss kostenlos sein, den Rest kann man schlecht kontrollieren (bezahlte Artikel etc.).

LG KranzKrone

Offline Bububoomt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #20 am: 07.01.2014, 14:35:29 »
Hatte die letzte Challange auch verfolgt und würde gern dabei mitmachen.

Ich wollte demnächst etwas an den Start bring, was man aber vielleicht nicht unbedingt als Nische bezeichnen könnte. Wenn es keinen Stört würde ich das dann erst 2 Tage später an Start bringen, soviel zeit hatte ich schon investiert. Und würde das dann erst mal solange auf Eis legen...

Schließe mich der Meinung an, dass keine kostenpflichtigen Tools verwendet werden dürfen, damit alle die gleichen Chancen haben.

*edit*
Und eine Zentrale "Anlaufstelle" würde ich auch gut finden.

IDEE!?: Ein eigenständiger Blog, dessen Einnahmen (~50%)  dann für einen Gewinn genutzt wird als Ansporn!?
« Letzte Änderung: 07.01.2014, 14:37:44 von Bububoomt »

Offline che

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #21 am: 07.01.2014, 14:57:29 »
Ich war von der letzten Nischenseiten-Challenge sehr begeistert und habe mir die Berichte von allen Teilnehmern durchgelesen und ziemlich viel dazugelernt.

Ich bin jetzt gerade dabei, meine erste eigene Nischenseite aufzubauen und kann das gelernte dabei gut umsetzen.

Bei der Nischenseiten-Challenge 2014 würde ich sehr gerne mitmachen. Nur bräuchte ich, wie einige andere auch, eine rechtzeitige Vorwarnung um mir für die 13 Wochen etwas Luft zu schaffen.

Meine Wochenberichte würde ich aber lieber auf meinem eigenen Blog posten.

Ich hätte da noch eine Idee, für eine besondere Herausforderung: Es dürfen keine kostenpflichtigen Dienste in Anspruch genommen werden.
  • Die Software der Seite muss kostenlos sein
  • Verwendete Plug-ins müssen kostenlos sein
  • Das Design/Template/Theme muss kostenlos sein
  • Jede verwendete Software muss kostenlos sein
  • Der Bilder und Texte müssen kostenlos bzw. selbstgemacht sein
Mit anderen Worten: Tools wie wp-SEO von Sergej Müller oder Market-Samurai sind Tabu.

Alternativ könnte man auch solche Tools in Rechnung stellen. Wer also unbedingt wp-SEO verwenden möchte, muss auch die Lizenzgebühren für eine Einzelseite von 19,99 in seine Ausgabenliste mit Aufnehmen.
Wer Market-Samurai verwenden möchte, muss eben 149$ auf seine Ausgabenliste setzen.

Durch solche Maßnahmen würde man bei der Challange faire Bedingungen für alle Teilnehmer schaffen. Denn nicht jeder hat die Lizenzen für sämtliche SEO-Tools, SEO optimierten Themes usw.

LG, Stephan

Grundsätzlich eine interessante Idee, aber ich würde mich Wolle54 anschließen. Jemand der bereits über ein wenig CSS-Fähigkeiten verfügt, kann sich auch ein kostenfreies Theme dahingehend anpassen, dass es "optimal" für eine Nischenseite vorbereitet ist. Allerdings finde ich sollte man eines immer bedenken: Den Vorteil, den man sich durch kostenpflichtige Services wie Market Samurai, Premium Themes, Plugins oder sonstiges verschafft, fällt relativ gering aus. Ich sehe solche Komponenten als Hilfe, mehr aber auch nicht, an. (wobei natürlich einige Dinge mehr helfen als andere ;) )

Somit denke ich kann man getrost auf so eine Regelung verzichten. Ich denke am Ende werden sowieso diejenigen oben stehen, die das richtige Gesamtkonzept ausarbeiten - und nicht auf irgendwelche "Wunderwaffen" setzen. ;)

Offline juergen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 69
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #22 am: 08.01.2014, 18:25:37 »
Die Idee finde ich überhaupt nicht gut. Ich würde sagen genau das macht die Challenge ja interessant: Unterschiedliche Wege, Tools, Hilfsmittel, Systeme und Herangehensweisen der einzelnen Teilnehmer! Nur weil man ein Tool verwendet oder kostenpflichtige Plugins oder ähnliches heißt das nicht, dass es keine kostenlosen Alternativen gibt oder dass derjenige damit automatisch Erfolg hat. Das hängt von so vielen Faktoren ab, die man nicht beschneiden kann: Erfahrungen, Thema, Kontakte uvm.


Offline Wolle54

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #23 am: 09.01.2014, 19:16:19 »
Ich hätte da noch einige Ideen, über die es sicher lohnt, nachzudenken und auszubauen:

Man könnte explizit für die Challenge eine Domain aufsetzen. Hier wird erklärt, worum es geht. Jeder Teilnehmer wird mit seinem Projekt vorgestellt. Inhalte dazu liefert jeder Teilnehmer. Vom Grund-Aufbau könnte die Seite beispielsweise so wie eine Event-Seite sein, die es für Einzel- (oder wiederkehrende) Veranstaltungen gibt. Diese wird untergliedert in Themen (um kategorisieren zu können), Teilnehmer, etc.

Jedes Projekt erhält eine Unterseite, über die der jeweilige Teilnehmer sein Projekt ausführlich beschreibt. Hier könnte man einen groben Leitfaden vorgeben, was alles beschrieben werden kann (Wie ist die Idee entstanden, Welche Mittel kommen zum Einsatz, ...). Dazu gibt es entsprechend auch einen Link zur Seite.

Da es sich ja trotz Wettbewerb um eine gemeinsame Sache handelt, würde ich die Teilnahmebedingungen erweitern, dass jeder auch etwas davon hat. Wäre z.B. mind. 5 Links zur Startseite der Challenge-Seite, mind. 5 Erwähnungen über soziale Netzwerke. Damit wird die die Seite bekannt, die Sichtbarkeit erhöht und der daraus entstehende Wert fließt auch in jede teilnehmende Seite. Gemeinsam stark. So hat man auch noch einen Anreiz für die Teilnahme.

Man könnte das ganze noch ausbauen, Sponsoren suchen, Umsatzbeteiligung an den Gewinner ausschütten, etc.

Was meint Ihr?

Grüße
Wolfgang

Offline AndreM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Karma: 7
  • Web-Worker
    • Andre.Mruk
    • AndreMruk
    • Andre_Mruk
    • Profil anzeigen
    • Mruk.it Computertechnik | Tel:0 20 43 - 20 58 95 | mobiler Computer Service und Internetagentur
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #24 am: 13.01.2014, 16:09:18 »
Naja ich finde das für die Nischenchallenge 2014 alles erlaubt sein sollte. Auch wenn es ein paar Leute mit mehr Erfahrungen und Programmen gibt die Ihnen Vorteile verschaffen, lernen können wir doch alle davon. Vielleicht lernen wir ja auch neue Programme kennen. Ansonsten werden denke ich die Ergebnisse verfälscht den die Mitbewerber in der Nische werden auch alle möglichen Tool nutzen.

Offline lila

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #25 am: 18.01.2014, 14:55:33 »
Ich freue mich riesig auf die Neuauflage der Challenge, habe ich doch aus der vergangenen Challenge viele Sachen gelernt.

Meiner Meinung nach sollte alle möglichen Wege die Seite aufzubauen erlaubt sein, also egal ob kostenlose oder kostenpflichtige Tools etc. genutzt werden. Die Teilnehmer sollten nur offen und ehrlich mitteilen, was verwendet wurde, denn so können wohl alle am meißten davon lernen. Außerdem hat man so einen guten Anhaltspunkt, in welchen Bereichen sich kostenpflichtige Tools lohnen können.

Ich denke das Forum hier ist ein perfekter Ort um die Fortschritte der einzelnen Seiten zu verfolgen. Wer keinen eigenen Blog hat kann seine Schritte direkt hier eintragen, wer es selber auf seiner Seite präsentieren möchte, der kann ja weiterverlinken.

Offline weidima

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: 0
    • weimer.dimitri
    • Profil anzeigen
    • Emotion im Web - Neuromarketing im Internet ganz praktisch
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #26 am: 12.02.2014, 11:28:55 »
Hallo zusammen,

ich kenne das NSC schon vom letzten mal. Sehr Interessant und man hat viel dazugelernt. Dieses Mal habe ich mich entschlossen mitzumachen.

Die Regel, die hier besprochen werden finde ich in großem und ganzen ganz OK. Ich würde aber noch ein Schritt weiter gehen und erlauben, eine vorhandene Domain bei der NSC zu benutzen. Es wäre doch sehr interessant zu erfahren, wie man eine existierende, schlecht im Ranking und wenig bis kein Umsatz generierende Domain verändert kann.

Wahrscheinlich gibt es Gegenstimmen, aber ich werde eine Domain benutzen, die schlecht im Ranking ist, fast keinen Umsatz macht. Diese werde ich im Zuge des NSC soweit verbessern, mit dem Ziel auf Platz 1 zu kommen.

Ich denke viele die bei der NSC mitmachen, haben einige Domain-Leichen und wissen nicht so recht was die damit machen sollen.

Ich bin schon gespannt, es wird bestimmt spannend!

VG
Dimitri
Triff man Entscheidungen im Internet unbewusst?

Offline mindbreaker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: 0
    • mindbreak
    • Profil anzeigen
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #27 am: 20.02.2014, 10:59:58 »
Yeah endlich gehts bald wieder los. Ich freu mich und werde versuchen, auch dabei zu sein.

Offline mgrie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 274
  • Karma: 10
    • Profil anzeigen
    • alles-mit-links
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #28 am: 01.03.2014, 19:12:15 »
Bin auch dabei, und freu mich schon auf die vielen interessanten Ideen, Planungen und Statusberichte.

Offline JonasB

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Karma: 10
  • Webentwickler und Berater
    • jonas.breuer.1
    • 110908286425226017313
    • JonasBreuer
    • Jonas_Breuer3
    • Profil anzeigen
    • Artikel und Tipps zur eigenen Homepage
Re: Nischenseiten-Challenge 2014
« Antwort #29 am: 02.03.2014, 10:59:51 »
Ich freue mich auch schon darauf, morgen loszulegen :)
Du verdienst Geld als Affiliate? Mit meinem kostenlosen Wordpress-Plugin zum Tracking der Affiliate Provisionen kannst du feststellen, welcher Artikel zu welchen Einnahmen geführt hat. Schau es dir einfach mal an.

 


WerbungWerbung