Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Sol

Seiten: [1] 2 3 ... 15
1
Wenn du etwas hast, was für andere einen Mehrwert generiert, dann kannst du dich damit auch Selbständig machen. Völlig unerheblich ob Teilzeit oder Vollzeit. Wenn etwas Teilzeit funktioniert, dann funktioniert es bei mehr Zeiteinsatz sicherlich auch in Vollzeit.

Bei mir war es so, dass ich mir aus Spaß Fähigkeiten angeeignet habe, bei denen es sich sehr viel später rausgestellt hat, dass andere Menschen sie benötigen. Der Wunsch zur Selbständigkeit kam erst sehr viel später. Wenn du also auch Fähigkeiten hast, die andere benötigen, dann nur zu :)

Ich war übrigens auch erst nebenberuflich selbständig um mir in Ruhe Kontakte aufbauen und ein finanzielles Polster schaffen zu können. Ich finde diesen Ansatz ganz vernünftig, als komplett ins kalte Wasser zu springen. So hat man Sicherheit und kann erstmal Erfahrungen sammeln. Und man kann sich auch mal Fehler erlauben und Kunden verlieren, weil man ja noch Angestellter ist.

Übrigens: Ich finde es nicht wichtig, dass die Partnerin oder die Familie sich mit dem Thema auskennen müssen, aber mindestens deine Partnerin sollte deine Pläne unterstützen. Das gibt sonst nur Stress ;)

2
Job-Börse / Re: (SUCHE) SEO-Berater ode gute Agentur
« am: 17.02.2017, 22:16:13 »
Hab dir mal eine E-Mail geschrieben :)

3
Suchmaschinenoptimierung / Re: Ranking auf einmal im Keller
« am: 14.02.2017, 01:45:46 »
Da wollte ich dir vor ein paar Tagen schon meine Glückwünsche aussprechen :(

Seltsam alles.

- Sitemap sieht bei mir wieder normal aus.
- Ich denke nicht, dass massenhaft Links von Ebay etwas ausmachen, weil es eine normale Funktion bei Ebay ist. D.h. da müssten ja alle Großhändler bei Ebay Probleme haben


Ist deine eigentliche Dienstleistungsseite für SEO relevant oder ist die Infoseite im Prinzip deine Akquiseseite, mit welcher du dann die (potentiellen) Kunden auf die Subdomain führst?
Wenn deine Dienstleistungsseite für SEO irrelevant ist, könntest du die mal deindexieren.

Denn ich hatte erst vor ein paar Monaten den Fall, dass eine von mir betreute Informationsseite eines Unternehmens (wer sind wir, was machen wir usw.) einen Onlineshop von einer externen Agentur bekommen hat. Und der war so schlecht, dass er das Ranking der Hauptseite massiv zerschossen hat. Letztenendes haben wir dann den Onlineshop deindexiert (noindex).. was zwar eine äußerst schlechte, aber leider wirksame Lösung ist. Leider kann die Agentur kein SEO bzw. überhaupt keine Webentwicklung, da sie eigentlich das ERP System enwickeln und eben meinten, sie könnten noch nen Onlineshop oben drauf setzen  ::). Und ein kompletter Umbau wäre so teuer, dass man gleich einen neuen programmieren könnte.
Inzwischen rankt die Infoseite dank noindex so gut wie nie zuvor.
(Man darf aber keinem erzählen, dass man einen Onlineshop aus Google rausgeschmissen hat  ;D)

Weil es ist schon verdächtig, wenn die SSL Änderung auf deiner Subdomain zu einem kurzen Rankinganstieg geführt hat. Weil eigentlich dürfte SSL so viel gar nicht ausmachen.
Von einer Penalty gehe ich daher auch nicht so aus, weil die sind meiner Erfahrung nach dauerhaft (bis man die Gründe dafür gelöst hat) und ändern sich nicht immer wieder. Meine Vermutung ist, dass entweder der Crawler massiv Probleme hat deine Seite zu indexieren oder irgendein technisches Problem existiert, was deine Rankings drückt (also keine Strafe von Google)

Übrigens bekomme ich grad von www.domain.de eine Fehlermeldung:
Fehler: Umleitungsfehler
Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann.
Aber nur auf der Startseite scheinbar.

Die gps.domain.de funktioniert.


Check mal bei Google site:https://www.domain.de ob dir da irgendwas auffällt? Mir fällt z.B. auf, dass als erstes fremdsprachige Seiten erscheinen.


Und guck mal, hier scheint es auch einen Zusammenhang zu geben:
Domain: http://666kb.com/i/dgost5txz49syq7jg.png
Subdomain: http://666kb.com/i/dgosu04r36s986bak.png

Im Prinzip fällt am selben Tag die SEO Performance während sie beim anderen Projekt steigt  ???

4
Ich glaube nicht, dass du von Webhostung und Webdesign für Privatkunden leben kannst. Die meisten gehen doch eh zu Strato oder nutzen Jimdo (bzw. vergleichbare Anbieter).
Bei Privatkunden funktionieren eher so Dienste wie Computer Hilfe, z.B. Hardware konfigurieren, Software installieren usw.

Wenn du also Webseiten machen willst, dann sollte deine Zielgruppe Geschäftskunden sein. Da kannst du auch ne Webseite für 5.000 Euro oder mehr verkaufen (Typo3 mit 3 Sprachen, individuellem Design, Migration der Inhalte usw. kann schnell hoch vierstellig werden). Versuch das mal bei einem Privatkunden :-)

Wenn du nicht mit Werbeagenturen konkurrierst (Marketingberatung usw.), kannst du auch bei denen hausieren gehen. Die suchen immer wieder nach fähigen Dienstleistern im Bereich Design und Technik. Dann kommst du auch an Projekte von großen Unternehmen ran die du dann später als Referenz verwenden kannst :-)

5
Off Topic / Re: Gegen das alltägliche Chaos
« am: 07.02.2017, 00:50:37 »
Eine gesunde Mischung zwischen:

  • Google Drive für Google Kalender für die simple Synchronisation zwischen Windows und Android Geräten
  • MS OneNote um z.B. bei Telefonaten und Skype Meetings Notizen mitzuschreiben oder flüchtige Gedanken zu notieren, die später wichtig sind
  • Exceltabellen für einzelne Projekte (hauptsächlich um die Zeiten festzuhalten und längerfristige ToDos zu verwalten)
  • Post-Its neben den Monitoren bzw. an der Wand um kurzfristige ToDos festzuhalten (z.B. was muss ich am nächsten Tag alles umsetzen)

6
Offline-Werbung / Re: Kundengewinnung - nur wie?
« am: 07.02.2017, 00:38:01 »
Kreativ werden. Wenn alle Social Media nutzen, gibt es da auch eine Übersättigung. Vor allem was soll es bringen als neues Unternehmen nur auf Social Media zu setzen, weil man ja auch erstmal Fans benötigt, die die eigenen Inhalte teilen. Social Media ist wichtig, aber wer nur auf Social Media setzt, wird genauso untergehen wie jemand, der nur Flyer in Briefkästen verteilt.

Bei uns um die Ecke hat z.B. ein Thai Massage Studio aufgemacht. Erst lagen Flyer im Briefkasten, die haben wir uns angeschaut und dann weggeworfen. Dann standen vor dem Studio große Werbetafeln mit Luftballons usw, das wär die nächste Aufmerksamkeit. Ungefähr 4 Wochen später waren im Real (500m von hier) 3 Asiatinnen, die kostenlose Massagen gegeben haben. Und das in so typischer Asiakleidung und perfekt geschminkt, das war sehr auffällig. Normalerweise stehen da ja nur irgendwelche Leute die einem Internetverträge oder Sky verkaufen wollen.
Wenn sie jetzt noch einen guten Internetauftritt haben, Social Media und AdWords nutzen und weiterhin wirksame Regionalwerbung nutzen (z.B. Werbung an den Einkaufswagen in den 3 Supermärkten hier) dann glaube ich, ist der Laden auf einem guten Weg.

Der Mix ist entscheidend und auf die Branche, das Produkt und die Zielgruppe kommt es an.

7
Offline-Werbung / Re: Welche Werbemittel kommen an?
« am: 01.02.2017, 02:07:34 »
Nein mal im ernst, die Zeiten der Kugelschreiber ist doch lange vorbei.
Nein, auf keinen Fall. Kugelschreiber sind wenn man sich Massen einkauft ein sehr billiges Werbemittel. Und Kugelschreiber kann jeder immer gebrauchen. Ich freue mich immer wenn ich einen Kugelschreiber geschenkt bekomme und wenn ich den dann in der Hand halte, denke ich auch oft an das Unternehmen. Klar, ich rufe nicht sofort an und bestelle. Aber ich behalte den Namen im Kopf und darauf kommt es ja an bei so einem Werbemittel.

8
Bei Anbietern wie All Ink muss man fast nichts konfigurieren, sondern hat eine bequeme Oberfläche. Oft bekommt man Plesk oder eine selbst entwickelte Software, die fast selbsterklärend sind. Uberspace hab ich ziemlich umständlich in Erinnerung. Aber dafür ist "der" Preis unschlagbar und die Performance ist auch gut. Fand es auch nach 4 Wochen nicht spaßiger oder so.

Mit Linux/Windows hat das nichts zu tun, denn wenn du nicht grade nen Windows (v)Server hast, dann wird bei den meisten sicherlich Linux laufen.

9
Suchmaschinenoptimierung / Re: Ranking auf einmal im Keller
« am: 24.01.2017, 00:00:15 »
Ich hab das Projekt nicht begleitet, daher kann ich nur mutmaßen :) D.h. wenn ich Fehler finde, heißt das nicht, dass die zum Problem beitragen. Aber lieber die Fehlerliste ist komplett, oder? Also nicht böse sein, wenn ich Dinge kritisiere, die evtl. gar nicht das Problem verursachen.

SSL: Also wenn tatsächlich alles umgeschrieben wird, dann ist das kein Problem. Außer, dass der Crawler evtl. mehr zu tun hat und bei vielen Unterseiten auf denen falsch verlinkt wird (http statt https) könnte sein, dass er irgendwann aufhört zu crawlen. Aber das wird nicht das Problem verursachen.

Also mein Tool hat domain.de/sitemap.xml gefunden, die bei weitem nicht komplett ist. Ich hab jetzt nicht gezählt die drin sind, aber es fehlen knapp 100 (einfacher Vergleich zwischen der Anzahl an gecrawlten URLs und denen die drin sind). Aber evtl. verbirgt sich deine richtige XML Datei hinter einer anderen URL? Wenn ja, dann würde ich nochmal nachsehen ob Google genau diese XML Datei benutzt und die domain.de/sitemap.xml löschen.

Canonical: Ja, einfach alles einheitlich machen. Das wird aber das Problem nicht verursachen.

Also Ebay sollte eigentlich nofollow sein und da so viele Händler von der Ebayproduktseite auf ihre Webseite verlinken, kann ich mir kaum vorstellen, dass das Rankingnachteile hat (außer man übertreibt es mit SEO z.B. mit Keywordspam in den Linktexten).
Aber so ganz hab ich deine Beschreibung nicht verstanden :) Aber wenn du jetzt erstmal was dagegen gemacht hast, sollte das passen. 4 Wochen sollten eigentlich reichen, kommt ganz drauf an wie oft der Crawler bei dir vorbei schaut.
Wirklich verdächtig ist halt der 1.1.2017, weil genau dann bei dir die Rankings brutal abgestürzt sind. Da wurde also irgendwas an oder mit der Seite gemacht.

Links aus Foren und Signaturen halte ich für kein Problem, außer: Man übertreibt es (zu viele in kurzer Zeit, Keywordspam, unseriöse Foren usw.).

Achja, bei so vielen Sprachen solltest du hreflang benutzen:
https://support.google.com/webmasters/answer/189077?hl=de
(Wird nicht zum Problem beitragen, hilft aber dem Crawler enorm)

Aber beachten: Die korrekte Einbindung ist ein bisschen knifflig

10
Off Topic / Re: Social Trading
« am: 15.01.2017, 00:54:16 »
Ja, das kann ich nur bestätigen. Ich hab ja oben schon geschrieben, dass ich virtuelle 6.000 Euro in die erfolgreichsten Trader bei einem der größten Anbieter gesteckt habe (und ich habe dabei auf Sicherheit geachtet, also nicht die mit der höchsten Rendite, sondern die mit stetigen Gewinnen bei einer niedrigen Risikoeinschätzung). Und jetzt über ein halbes Jahr später ist mein Konto bei -150. Ich hab mich aber 0 mit dem Thema beschäftigt, sondern einfach mal die Trader machen lassen.

11
Hallo Dacor,
ich kenne das Gefühl. Nicht von meiner Partnerin (sie hat mich von Anfang an voll unterstützt), aber von fast meinem gesamten Umfeld. Familie, Arbeitskollegen, Vorgesetzte, ein paar Freunde/Bekannte.. überall hab ich Motivationskiller erfahren (davon kann man doch nicht leben, das ist nicht sicher, was machst du denn da den ganezn Tag usw.).

Meiner Meinung nach kann das bei deinem Partner verschiedene Gründe haben, die wir hier im Forum nicht erörtern können. Wie Dextrous schon erwähnt hat, würde ich das in Ruhe mit deinem Partner klären. Wenn das nicht geht weil der Konflikt schon zu tief ist, dann würde ich zu einer Paarberatung gehen (hab ich selbst schon ein paar Mal in Anspruch genommen). Aber wenn selbst das nicht hilft, dann wäre diese Situation mittelfristig das Ende der Beziehung (für mich), weil die Selbständigkeit ist ja nicht nur ein Hobby, irgendwann erfüllt sie einen großen Teil des Leben uns trägt sehr viel zur Selbstdefinition bei. Und wenn meine Partnerin das auf lange Sicht nicht unterstützen oder zumindest positiv sehen würde, dann würden wir nicht mehr zusammen passen.

12
Ich wollte mich ja erst zurückhalten hier meine Kritik zu äußern, aber sorry, diese Anfrage ist so unverschämt, dass ich hoffe, dass sich bei solchen Konditionen keiner meldet. Falls doch: Du (der sich meldet) machst unsere Preise kaputt ;-). Zu meiner Kritik:
Das ist kein Stundenlohn von 10 Euro, sondern ein Stundensatz. Denn es soll eine (umsatzsteuerbefreite) Rechnung geschrieben werden. D.h. wer für das Geld arbeitet muss u.U. noch Steuern, Krankenversicherungen, diverse Versicherungen, Rücklagen, Altersvorsorge usw. bezahlen.. und vom Rest soll dann noch ein Leben finanziert werden. Da verdienen ja selbst die billigsten Inder auf freelancer.com mehr.

Dann wird noch ein sehr schnelles Antwortverhalten und absolute Termintreue erwartet, d.h. dieser Job ist nicht mal als Nebenjob z.B. nach der Uni oder der Schule möglich. Sondern man muss ständig in Skype online sein.

Dann werden folgende Fähigkeiten erwartet:
- Gutes und kreatives Schreiben
- SEO Kenntnisse
- Linkakquise
- Kontakter
- Online Marketing
- Kundensupport
- Kundenakquise
- Social Media Kenntnisse
- CMS Redakteur Kenntnisse (WordPress)

Wer hier nur in ein, zwei Gebieten gut ist, kann selbst als Angestellter in jeder kleinen Agenturklitsche mehr verdienen und mindestens ein einfaches Leben führen (und ist dabei noch sozial abgesichert).

Lieber thomas0401, für mich gibt es hier eigentlich nur zwei Optionen:
- Entweder du bist ein übler Abzocker, der gerne mit der Not von anderen Menschen reich werden will (wer in Deutschland für 10 Euro die Stunde selbständig arbeitet, muss in schwerer Not sein)
- Oder dein Geschäftsmodell steht selbst auf wackligen Beinen, so dass du deinen Partnern selbst wenn du wollen würdest nicht mehr als 10 Euro zahlen kannst. Dann solltest du dein Geschäftsmodell überdenken, denn wer für diese Tätigkeiten bei Kunden nicht mindestens 30-40 Euro in der Stunde verlangen kann, der macht definitiv etwas falsch. Und wer von seinen Kunden 30 Euro verlangt, kann seinen Freelancern auch mindestens 20 Euro bezahlen (was immer noch verdammt wenig ist).

13
Mein Schwager hat sich wieder zu Wort gemeldet und braucht wieder einmal Hilfe Bei SEO-Maßnahmen. Hab mich ganz gut reingefuchst, ein paar Fragen habe ich aber noch, die mir vllt jemand hier beantworten kann:

- Wie funktioniert eine Linkaufbau Agentur, kann ich diese Leistung "alleine" erbringen?
- gibt es Backlinks die hochwertiger sind als andere?
- Was sind Fehler die ich vermeiden sollte?

Ich Danke im Vorfeld
1. Ist schwierig zu beantworten, es gibt solche und solche Linkaufbau Agenturen. Die einen betreiben eigene Seiten und verkaufen dann Links von eben diesen Seiten. Die Qualität kann hier stark schwanken (meistens ist sie allerdings sehr schlecht). Dann haben einige Agenturen Kontakte zu anderen Seitenbetreibern und treten dann als Vermittler auf. Oder sie recherchieren nach potentiellen Linkmöglichkeiten.
Ich selbst gehe beim Linkaufbau folgend vor:
- Ich aktiviere bei einem neuen Projekt mein Linkpartnernetzwerk und schaue, wo ich Artikel einkaufen kann
- Ich recherchiere nach potentiellen Seiten, die für das neue Projekt in Frage kommen (Preise, Konditionen, Reichweite usw.) und kaufe dann bei Bedarf Artikel/Links ein

2. Ja, je hochwertiger eine Seite ist, umso hochwertiger ist ein Link von dieser Seite. Ein Link aus dem Content heraus bringt mehr als irgendwo im Footer versteckt oder so.

3. Lieber weniger aber dafür gute Links als massig minderwertige Links. Konzentrier dich nicht auf Webkataloge/Branchenverzeichnisse. Für lokale Unternehmen gibt es vll. 5-10 Branchenverzeichnisse die was bringen (nicht nur für SEO sondern auch für echte Besucher), aber mehr müssen es echt nicht sein.

14
Suchmaschinenoptimierung / Re: Ranking auf einmal im Keller
« am: 27.12.2016, 22:40:24 »
Hi Boris,
also ich hab mir das mal kurz angeschaut und ich kann deinen Absturz bestätigen :( Deine Sichtbarkeit ist in den letzten Wochen massiv gefallen:
http://666kb.com/i/dfbzf1efp0pu9v5we.png

Zwischen dem 4.12. und 11.12. hast du irgendwas gemacht, was die Seite sehr negativ beeinflusst hat. Ich denke aber nicht, dass es an dieser "wie Google Bot" Funktion lag.

Ich hab noch eine kurze Onpage Analyse durchgeführt und ein paar Probleme festgestellt:
  • In deiner XML Datei scheinen sehr viele URLs zu fehlen (knapp 100 URLs)
  • Du hast sehr viele interne Links zu http obwohl deine Seite mit https läuft
  • Du hast Query Parameter in allen URLs die ich mir angeschaut habe. Die solltest du evtl entfernen
  • Keine Weiterleitung von https://domain.de auf https://www.domain.de (sondern 404 Fehler).
  • Dein Canonical Handling ist nicht optimal. Wenn man in einer URL willkürlich etwas groß schreibt (z.B. www.domain.de/beITrag) dann leitet der Canonical zu /beITrag und nicht zu /beitrag. Dadurch ist das Potential für nicht gewollten Duplicate Content sehr hoch.
  • Von einer Domain bekommst du über 332 verschiedene Links, ich glaube das ist ein Forum. Es kann gut sein, dass das evtl. als Spam gewertet wird. Da bin ich mir aber nicht sicher, das müsste man sich genauer anschauen bzw. evtl. mal die Links entwerten wenn alle anderen Baustellen nichts gebracht haben.

Wenn ich darüber nachdenke, dass du vor in dem Zeitraum auch deine XML Datei angepasst hast und diese nun fehlerhaft ist, dann würde ich meinen, dass es evtl. daran liegt. Aber eigentlich müsste Google erkennen, dass die XML unvollständig ist. Aber im ersten Schritt würde ich die XML Sitemap nochmal richtig hochladen.

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter.

15
Suchmaschinenoptimierung / Re: Ranking auf einmal im Keller
« am: 12.12.2016, 13:55:16 »
Mir ist nicht bekannt, dass das Benutzen dieser Funktion derartiges bewirken kann. Das halte ich für nahezu ausgeschlossen.

Schick mir mal per PN deine Domain und die gefallenen Keywords wenn du magst, dann schau ich mir das diese Woche ein bisschen an und poste hier die Ergebnisse.

Übrigens: Sind diese Zugriffszahlen NUR die Google Zugriffe oder die Zugriffe aus allen Quellen?

Seiten: [1] 2 3 ... 15

WerbungWerbung