Autor Thema: Kategorien nachträglich löschen = schlecht für`s Seo?  (Gelesen 7043 mal)

Offline Brooklyn

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
Hi,
ich habe mal einen Artikel auf selbständig-im-netz gelesen, wo auch berichtet wurde, dass man sich vorher mal Gedanken machen sollte über die Kategorien.
Bevor man erst für jeden Kram was erstellt und im Nachhinein denkt "hey, die 3 passen doch irgendwie zusammen" :)

Okay, das ist jetzt leider ein wenig zu spät. Ich habe so nach und nach viele Kategorien erstellt und würde gerne mal erfahren, ob man sie noch löschen kann. Oder ob das radikale Auswirkungen auf Suchmaschinen hat.

Wenn ich z.b. eine Kategorie habe "iPhone 3 News" und dort steht ein Artikel drinnen.
Diesen Artikel schiebe ich nun in die Kategorie "iPhone News" - quasi die "Sammelstelle" rund um das iPhone.

Der Artikel existiert noch und ist somit noch über Google abrufbar. Lediglich die Kategorie verschwindet.
Schlimm? Oder halb so wild?

Gruß

Offline Peer Wandiger

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 668
  • Karma: 43
  • Blogger und Webworker
    • selbstaendig.im.netz
    • 107943192400385578016
    • selbstaendig
    • Peer_Wandiger
    • Profil anzeigen
    • Selbständig im Netz
Re: Kategorien nachträglich löschen = schlecht für`s Seo?
« Antwort #1 am: 21.06.2010, 21:42:10 »
Das kommt darauf an.

Wenn du die Permalinks (also das Format der Artikel-URLs) in WordPress so eingestellt hast, dass der Kategoriename in der URL auftaucht, dann ist das Löschen einer Kategorie schon ein Problem.

Denn dann funktioniert die URL meinedomain.de/kategoriename/artikelname nicht mehr. Und die ganzen Backlinks, die diese URL nutzen führen ins Leere. Natürlich kann man diese Fehler abfangen und z.B. zur Homepage weiterleiten, aber das wäre nicht so ideal.

Besser ist es da, wenn man z.B. das Plugin http://urbangiraffe.com/plugins/redirection/ nutzt.

Wenn man z.B. Artikel-URLs ändert, werden die automatisch weitergeleitet. Wenn es nur wenige Artikel betrifft, kann man die Weiterleitung der alten Artikel-URLs auf die neuen auch manuell in der htaccess-Datei eingeben.

Am Ende würde ich persönlich aber keine Kategorien mehr löschen. Es ist doch viel Arbeit und so hundertprozentig ist es danach eben auch nicht mehr.
Mehr Tipps und Anleitungen für Selbständige im Netz gibt es auf selbstaendig-im-netz.de und auf YouTube

Offline danysnet

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 102
  • Karma: 7
  • Nachtaktives Tagträumerle
    • Profil anzeigen
    • Privater Blog
Re: Kategorien nachträglich löschen = schlecht für`s Seo?
« Antwort #2 am: 22.06.2010, 19:47:52 »
Also ich habe schon Beiträge in andere Kats geschoben und kam trotzdem über den vorherigen Permalink drauf (habe die Kategorie im Permalink). In der WP Datenbank sind auch alte Permalinks verzeichnet, ist mir beim Erstellen eines Scripts aufgefallen, wo ich entsprechend in den WP Tabellen rumgewuselt habe. Ergo bleiben die Beiträge offenbar auffindbar, auch bei alten Permalinks, solange man nicht das gesamte WP in ein anderes Verzeichnis schubst.

Grad ausprobiert - er findet den Beitrag auch, wenn ich eine komplett andere Kategorie reinschreibe, wo er nicht drinliegt und nie drinlag.
Gruß, Daniela

Offline Peer Wandiger

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 668
  • Karma: 43
  • Blogger und Webworker
    • selbstaendig.im.netz
    • 107943192400385578016
    • selbstaendig
    • Peer_Wandiger
    • Profil anzeigen
    • Selbständig im Netz
Re: Kategorien nachträglich löschen = schlecht für`s Seo?
« Antwort #3 am: 22.06.2010, 20:28:04 »
Okay, das wusste ich nicht. Würde mich interessieren, ob das eine generelle Funktion ist.

Stellt sich nur die Frage, wie intern die Weiterleitung funktioniert. Bin da zwar nun auch kein absoluter Experte, aber normalerweise sollte es ja eine 301 Weiterleitung sein, die bedeutet, dass die URL nun permanent eine andere ist.
Mehr Tipps und Anleitungen für Selbständige im Netz gibt es auf selbstaendig-im-netz.de und auf YouTube

Offline Brooklyn

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
Re: Kategorien nachträglich löschen = schlecht für`s Seo?
« Antwort #4 am: 23.06.2010, 07:32:41 »
Bei mir ist die Kategorie zum Glück nicht mit dabei, also die Artikel sind weiterhin abrufbar :)
Ich habe es auch nur bei Sachen vor, wo ich nicht viel geschrieben habe.
So Kategorien wo mal 2 Beiträge drinn sind, oder 5 von letztem Jahr und sowas.
Und wo natürlich kaum nach gesucht wird. So größere Suchbegriffe lasse ich natürlich drinn.

Offline Peer Wandiger

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 668
  • Karma: 43
  • Blogger und Webworker
    • selbstaendig.im.netz
    • 107943192400385578016
    • selbstaendig
    • Peer_Wandiger
    • Profil anzeigen
    • Selbständig im Netz
Re: Kategorien nachträglich löschen = schlecht für`s Seo?
« Antwort #5 am: 23.06.2010, 08:39:31 »
Ich habe bei mir das mal getestet und man kann Artikel auch unter einer anderen URL aufrufen. Ich habe bei dazu einfach mal irgendeine andere Kategorie in die URL geschrieben und es ging trotzdem.
Wusste ich bisher auch nicht.

Ob das allerdings auch mit einer gelöschten Kategorie in der URL funktioniert kann ich nicht sagen.

Deshalb würde ich mit dem Löschen vorsichtig sein und wenn es denn notwendig ist, ein entsprechendes Plugin zum korrekten Umleitung der alten URLs nutzen.
Mehr Tipps und Anleitungen für Selbständige im Netz gibt es auf selbstaendig-im-netz.de und auf YouTube

 


WerbungWerbung