Autor Thema: meine (duchaus erfolgreiche) Geschichte, bisher  (Gelesen 5168 mal)

Offline David_in_Greece

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: 1
    • https://www.xing.com/profile/David_Altmann4
    • Profil anzeigen
    • Kohlenhydrate Tabellen & Mehr
meine (duchaus erfolgreiche) Geschichte, bisher
« am: 08.08.2015, 15:32:12 »
Servus zusammen

Nach meiner Aufnahme in diese Gruppe neulich dachte ich, ich stelle mich mal kurz vor. 
David mein Name, 1977 mein Baujahr und Thessaloniki/Griechenland seit 2006 meine Wahlheimat :)

Seit circa 2 Jahren beschäftige ich mich mit Nischenwebseiten.  Ich traue mich zu sagen, dass ich das mittlerweile ganz gut mache und ansehnliches (passives) Einkommen mit meinen verschiedenen Nischenwebseiten generiere.   Ich hoffe also, dass ich hier den einen oder anderen guten Tipp geben und interessanten Austausch finden kann. 

Angefangen hat alles circa im Jahr 2010, als ich zufällig auf das Bestseller Buch 'Die 4 Stunde Woche' von Tim Ferriss gekommen bin.   Der eine oder andere hier in der Gruppe wird es vielleicht kennen.   Da hat es echt 'klick' gemacht in meinem Hirn und ich wusste: es muss etwas her, das soweit wie möglich auf Autopilot geschaltet werden kann.   Mein Traum nach Lesen des Buches: mehr Leben/leben.   Das sollte auch beinhalten, dem Hamsterrad des Angestelltendaseins zu entkommen und die finanzielle Basis zu schaffen, um an 'meinem eigenen Ding' zu arbeiten -- nach dem 'work smarter not harder'-Prinzip.   Location Independence zu erreichen war mir ebenfalls wichtig. 

Über Pat Flynns Nischenseiten Challenge von circa 2012, die Ihr vielleicht kennt, bin ich dann auf den Geschmack gekommen, das auch mal auszuprobieren.   Meine erste Webseite war kohlenhydrate-tabellen(punkt)com die ich immer noch betreibe.   Hier handelt es sich aber weniger um eine klassische Affiliate Webseite als mehr um eine Content Webseite die per AdSense plus ein wenig per Affiliate Sales Geld verdient. 
Meine nächsten Projekte, die ich an dieser Stelle noch nicht alle Preis geben will, waren dann reine Affiliate Seiten, also Inhalte rund um 1 spezifisches Thema.   Dazu habe ich mich mit einem Geschäftspartner zusammen getan, der mir vorher bei der AdSense Optimierung der oben genannten KH-Tabellen Seite geholfen hatte.   Das war eine meiner besten Business-Entscheidungen bisher, denn mit seinem technischen und SEO-Wissen und meiner Lust daran, 'Avatar' (=Zielgruppen)-basierte Inhalte zu schreiben, bilden wir ein erfolgreiches Team.   Derzeit betreiben wir 5 Seiten gemeinsam und in manchen Monaten (thematisch bedingt ist unser Umsatz sehr saisonal) erwirtschaften wir damit deutlich über 10Tsd Euro.   Das meiste ist tatsächlich als passives Einkommen anzusehen, sobald wir mal für die wichtigen Keywords stark gelistet sind mit der jeweiligen Seite. 

Für mich ist das Affiliate Business zwar nicht das Non Plus Ultra, aber ein super Start für eine wirtschaftliche Basis, die einem den Lifestyle ermöglichen kann, den man sich wünscht. 

Kurzes Fazit:
Wo befinde ich mich persönlich auf meiner 'Reise'?

Von der geschäftlichen Seite her würde ich sagen, dass ich es 'geschafft' habe.   Ich kenne mich also mittlerweile ziemlich gut mit Affiliate Webseiten aus und mache mit meinem Geschäftspartner gute Umsätze.   Inwiefern das zum Leben reicht hängt natürlich immer von den Ansprüchen und den Lebenskosten ab.   Wäre mein Ziel in Asien zu leben (zB auf Bali, wohin es ja viele europäische und amerikanische Internet Marketer / online Entrepreneure verschlägt), so würde mein generiertes (passives) Einkommen sicher reichen, um dort ein nettes Leben zu führen und parallel unser Nischenseiten-'Imperium' weiter zu vergrößern.   Ich bin immer noch am Überlegen, ob ich das machen will :)

Wenn es nach mir ginge, hätte ich schon vor circa 1,5 Jahren meinen Angestelltenjob gekündigt, um mich ausschließlich auf 'mein eigenes Ding' zu konzentrieren.   Ja, ich bin also zeitgleich noch Angestellter.   Das liegt aber daran, dass meine Verlobte sich noch nicht mit dem Gedanken anfreunden kann, einen 'sicheren' Job Angestellter) für einen 'unischeren' Job das eigene online Business) aufzugeben.   Also tanze ich ihr zuliebe noch auf 2 Hochzeiten.   Auf der einen Seite ist das sehr ermüdend, auf der anderen Seite hat es durchaus seine Vorteile, das Business aus der 'Sicherheit' des Angestelltenseins heraus aufzubauen.   Es verlangt aber ein klares Ziel, einen eisernen Willen und Durchhaltevermögen. 

So viel mal zu mir :)

Ich hoffe also, den einen oder anderen nützlichen Tipp hier in der Gruppe geben zu können, und sicherlich kann ich auch Einiges im Gegenzug von Euch lernen.   Mit liegt das Thema sehr am Herzen und es wäre sehr egoistisch, wenn ich mein Wissen für mich behalten würde.   Denn auch ich habe irgendwann mal von jemandem etwas in diesem Zusammenhang gelernt (zB Pat Flynn), ohne dass ich dafür etwas gezahlt hätte.   Ich fühle, es ist an der Zeit, ein paar 'Karmapunkte' zu sammeln, in dem ich der Welt auf meine Weise was zurück gebe.  .  .   
Ich freue mich auf den Austausch hier in dieser Gruppe. 

Schöne Grüße aus meiner Wahlheimat Griechenland,

David

Offline RaRa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
Re: meine (duchaus erfolgreiche) Geschichte, bisher
« Antwort #1 am: 12.08.2015, 10:12:54 »
Hallo David,

richtiger toller Einblick was du so machst und sehr sympathisch was du gerade im letzten Abschnitt so erwähnst, weiter so!

Ich persönlich fange mit etwas Glück bald meinen neuen Job an und habe noch viel vor mir was es angeht nebenbei sein Geld zuverdienen Online.

Mich interessieren ein paar Punkte in deinem Werdegang, woher hast dein Wissen mit Affiliate und AdSense Plus?
Aktuell versuche ich mich selber bald weiterhin fortzubilden, was Themen angeht wie SEO.  Du hattest ja die Situation, dass dir jemand geholfen hat was das Thema SEO angeht, ich selber versuche mir nach und nach erstmal Grundlagen bis Fortgeschrittenes Wissen über sämtliche Themen beizubringen.  Hättest du es gelassen wenn du keinen für Beispielsweise SEO gehabt hättest? Die Frage die ich mir Stelle ist es Sinnvoll was ich mache mit dem lernen? Abgesehen davon das ich einiges Grundlegendes sowieso Wissen muss für meinen Beruf was solche Themen angeht.

Beste Grüße Sara

Offline David_in_Greece

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: 1
    • https://www.xing.com/profile/David_Altmann4
    • Profil anzeigen
    • Kohlenhydrate Tabellen & Mehr
Re: meine (durchaus erfolgreiche) Geschichte, bisher
« Antwort #2 am: 12.08.2015, 16:37:45 »
Hi Sara!

Das Wissen habe ich mir peu a peu angeeignet, meist durch Selbststudium einschlägiger Webseiten. Aber vieles was das 'Technische' angeht, mache ich gar nicht mehr selber, also gerade AdSense, die technischen Aspekte einer Webseite, SEO,... Dazu habe ich vor ca 2 Jahren eine meiner besten Entscheidungen getroffen: Mich auf das zu beschränken, was mir Spaß macht (also vor allem zu Conversion anregende Webseiten-Texte zu schreiben), und überlasse das Technische meinem Geschäftspartner Benjamin.

Ich finde, dass ein Grundwissen nicht schaden kann, gerade zu SEO, etwas HTML Code etc.

Ob ich es gelassen hätte, wenn ich keine Kenntnisse gehabt hätte?
Wie man sieht nein, denn ich bin ja genau wie jeder andere nicht mit SEO etc Wissen auf die Welt gekommen. Ich hatte eine Inspiration, also in erster Linie durch das Buch 'Die 4 Stunden Woche' von Tim Ferriss und von da aus gehend hat sich alles entwickelt. Meine 'Einkommensmuse' a la Tim Ferriss sollte dann letztlich das Internet Marketing werden, was sich dann Richtung Affiliate ausgeprägt hat.

Ob das Lernen sinnvoll ist oder nicht, hängt davon ab, inwiefern es dazu beiträgt, Dein Ziel zu erreichen. Man muss nicht alles selber können. Das verbraucht Zeit. Unter Umständen lieber mit jemandem eine Kooperation eingehen und das notwendige Wissen einkaufen, entweder gegen Bezahlung oder durch Revenue Share.

Was denkst Du wird als Anfängerin Deine größte Herausforderung sein? Dazu habe ich heute auch einen Thread hier eröffnet:

http://sin-forum.de/affiliate_marketing/die_grosste_herausforderung_fur_affiliates_ist..._3224.0.html

Schöne Grüße!
David

Offline RaRa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
Re: meine (duchaus erfolgreiche) Geschichte, bisher
« Antwort #3 am: 20.08.2015, 16:00:03 »
Leider war das die Verbesserung mit Sara, sollte Rara werden hehe ;)

z.B ich hole aktuell viele Grundkenntnisse aus meinem neuen Beruf, ich denke ich ein paar Monaten bin ich in einigen Bereichen fit genug um auch zusehen was ich z.B besser anderen überlassen sollte wenn es um Selbständigkeit geht. Ich würde mir zum Beispiel nie etwas wie Java,C++ oder Pearl beibringen sowas liegt mir -50 ;)

Das mit dem beschränken was Spaß macht wie du sagst finde ich toll, nur ob man das wenn man wie ich erstmal was Anfangen will so leicht umsetzen kann wie man es schreibt bezweifle ich sehr, ansonsten teile ich diese Meinung. Es ist aktuell im Online Business schwer zu erklären, wohlgemerkt Stellenweise, was man eigentlich macht . Bei dir habe ich ja einen groben überblick, sprich Affiliate.

Viele zwischen Fragen halten mich eher ab mal rein aus dem Kopf heraus würde ich mich z.B fragen.

  • Wie hat er das ganze rechtliche gemacht, was Impressum und Datenschutz angeht alles selber erstellt?
  • Der Kollege, wie teilt ihr das mit dem Geld?
  • Dazu muss ich zugeben "Revenue Share" höre ich zum ersten mal.

Momentan binde ich meine Freundin mit ein und wir suchen uns da eine sparte, die übrigens wie du auch das Problem bei deiner Freundin, denkt das sowas sehr unsicher ist. Jedenfalls mittlerweile sieht sich das ganze etwas anders wenn man so manche Youtuber, LetsPlayer, Blogger usw. sieht.

Beste Grüße RaRa und wie immer danke für seine ausführliche Erklärung, top!

Offline David_in_Greece

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: 1
    • https://www.xing.com/profile/David_Altmann4
    • Profil anzeigen
    • Kohlenhydrate Tabellen & Mehr
Re: meine (duchaus erfolgreiche) Geschichte, bisher
« Antwort #4 am: 16.09.2015, 19:08:20 »
Hi RaRa

Sorry für meine sehr späte Antwort, war mit einem neuen Affiliate Projekt beschäftigt.

Zu Deinen Fragen:

Wie hat er das ganze rechtliche gemacht, was Impressum und Datenschutz angeht alles selber erstellt?
--> Das machen wir i.d.R. über den Impressumsgenerator von eRecht 24:
http://www.e-recht24.de/impressum-generator.html

Der Kollege, wie teilt ihr das mit dem Geld?
--> 50%

Dazu muss ich zugeben "Revenue Share" höre ich zum ersten mal.
--> Ist nur ein 'fancy'-Ausdruck für geteilte Einnahmen (und ergo auch geteilte Ausgaben) :)

Schöne Grüße!
David

Offline DomainScoutFox

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: meine (duchaus erfolgreiche) Geschichte, bisher
« Antwort #5 am: 11.07.2016, 22:33:37 »
Hi David!

Wirklich sehr tolle Geschichte die du da bisher durchlebt hast :-)
Das Buch von Tim Ferris hat auch mir vor ein paar Jahren die Augen geöffnet zum Thema passives Einkommen.   Die Idee dem Geld hinterher zu jagen von einem Monat zum nächsten war doch irgendwie schon immer verrückt :-)

Dass du das ganze Ding mit einem Partner durchziehst ist wohl eine der besten Entscheidungen die du treffen konntest.   Auch ich merke wie ein Partner, ob er nun genau so viel Arbeit reinsteckt wie man selber oder nicht, enorm den Druck aus der Sache nehmen kann.   Auch wir teilen 50/50, und keiner schreibt Stunden auf, wir machen das einfach weil wir wissen wie undangenehm es manchmal sein kann eine Firma alleine aufzubauen und den Überblick zu verlieren.  Da ist es gut jemanden zu haben mit der auch ein paar Aufgaben übernimmt.  Is ja schon blöd wenn man nach 1-2 Tagen zu seinem Projekt zurückkehrt und es ist auf dem gleichen Stand wie vorher.

Ich habe mehrere Projekte am laufen zur Zeit, nicht nur Webseiten sondern auch Filmproduktions mäßig.   Wir bieten Firmen 360 Grad Produktvideos an und weder mein Partner noch ich haben jemals was mit dem Thema zu tun gehabt.   Wir kennen uns auch nicht wirklich aus damit, aber wir haben uns ein Team zusammen gesucht dass wir bezahlen und so konzentrieren wir uns auf das was wir können: Internetpräsenz und Kondenkontakt.   ( Kleiner tipp: fiverr ;-) )

Es gibt da viele hochs und tiefs und vor allem die tiefs lassen einen wohl viel zweifeln.   Auf der anderen Seite was wäre die alternative? Aufgeben? Das würde heissen dahin zurückgehen wo man herkommt und wo man eigentlich weg wollte.   Also irgendwie gar keine alternative :-P
Natürlich findet man immer wieder auf dem Weg neuen input oder infos die man bisher übersehen hat und die einen zu neuen Projekten bringen. 

Es freut mich von dir gelesen zu haben und  dass du solch große Schritte machen konntest bisher, das ermutigt :-)

Ich wünsch dir alles gute und hoffe noch öfter was von dir zu lesen

Gruß,
Max
« Letzte Änderung: 11.07.2016, 22:44:48 von DomainScoutFox »

Offline David_in_Greece

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: 1
    • https://www.xing.com/profile/David_Altmann4
    • Profil anzeigen
    • Kohlenhydrate Tabellen & Mehr
Re: meine (duchaus erfolgreiche) Geschichte, bisher
« Antwort #6 am: 12.07.2016, 17:27:02 »
Servus Max

Danke für Deine Antwort!

Es war ein wenig ruhig um mich, weil ich mich dann doch wieder mit Volldampf meinen bestehenden und neuen Projekten gewidmet habe. Es gibt ja immer was zu tun und auch neue Ideen trudeln ständig ein :)

Ist doch super, wie Ihr das gelöst habt mit Eurer Firma! Auch Andrew Carnegie, seiner Zeit der reichste Mann der Welt, hatte keine Ahnung davon, wie man Stahl erzeugt. Aber mit einer Mastermind Gruppe hat er es geschafft, sich das Wissen von Leuten zu Eigen zu machen, die das wussten. Sein Verdienst war wohl hauptsächlich, die richtigen Leute für diese Mastermind Gruppe auszuwählen, und dann entsprechend zu motivieren.

Ich hoffe, hier wieder aktiver zu werden, sobald der Knoten bei mir endgültig geplatzt ist, ich also den 9-5 Job an den Nagel gehängt habe und mich ausschließlich auf meine eigenen Projekte konzentriere. Derzeit arbeite ich an meinem ersten, eigenen digitalen Produkt, mit dem ich dann meine über die letzten 5 Jahre aufgebaute E-Mail Liste von knapp 5000 Lesern monetarisieren kann. Dann soll sich die ganze Mühe wirklich bezahlt machen. Das Affiliate Business ist zwar schön und gut und war bisher auch recht einträglich. Aber irgendwann will man doch selber auch 'schöpferisch' tätig sein und sich auch von den Affiliates abnabeln -- zumindest zum Großteil.

Schöne Grüße aus Griechenland
David

Offline Gründer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Wow David!
« Antwort #7 am: 06.01.2017, 19:31:21 »
Das klingt nach einer sehr sehr geilen Erfolgsstory und ich erkenne mich in dieser Geschichte gewissermaßen auch wieder.

Seit mittlerweile 5 Jahren Selbständigkeit taste ich mich schon seit geraumer Zeit in dem Thema Online Marketing vor. Eine Hand voll Freunde, die als Affiliates tätig sind haben mich davon überzeugt, dass man sich damit ein solides Standbein durch Passiveinkünfte aufbauen kann. Aktuell haben wir eine Agentur aus 4 jungen Leuten die im Bereich Grafik/Foto, HD-Drohnenvideos, Print-Marketing und Vertrieb tätig sind.

Es würde mich freuen, mal von euch zu hören. Eventuell finden sich ja noch Mitglieder für eine Mastermind Gruppe!

LG Daniel

Offline David_in_Greece

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: 1
    • https://www.xing.com/profile/David_Altmann4
    • Profil anzeigen
    • Kohlenhydrate Tabellen & Mehr
Re: meine (duchaus erfolgreiche) Geschichte, bisher
« Antwort #8 am: 06.01.2017, 19:35:01 »
Danke, 'Gründer'.

Mastermind Gruppen sind immer eine super Sache - wenn sie richtig aufgesetzt sind und die richtigen Leute dabei sind.

Aktuell bin ich gerade in den letzten Zügen, mein erstes digitales Produkt zu launchen. Das ist eine Menge Arbeit, aber ich bin sicher, dass sich der Aufwand lohnen wird. Bald schon werde ich schlauer sein, wie sehr er sich gelohnt hat :)

Mein Ziel: Vor meinem 40. Geburtstag zum Jahresende den Sprung in die komplette Selbständigkeit, basierend auf dem Ergebnis das mein erster Launch (und eventuelle weitere die bis dahin noch dazu kommen und die ich im Hinterkopf habe) einfahren wird.

 


WerbungWerbung