Autor Thema: Verzweifel an "Sicherheitsfrage"  (Gelesen 866 mal)

Offline Sandra_F

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Verzweifel an "Sicherheitsfrage"
« am: 12.01.2017, 15:24:58 »
Hallo, ich bin wohl zu doof zu rechnen:

Wie viel ist zweiundzwanzig minus 19 reduziert um 3? (Antworte mit einer Zahl):
22 - 19 - 3 = 0
ODER
22 - (19-3) = 6
Naja egal, beides falsch.

Was ist die korrekte Lösung *g*

Offline Dextrous

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Verzweifel an "Sicherheitsfrage"
« Antwort #1 am: 13.01.2017, 08:32:35 »
Eins von beidem muss richtig sein, je nach Klammerstellung.
Eine andere Lösung kommt mir auch nicht in den Sinn.
Dann ist die "Sicherheitsfrage"verbuggt.

Offline benjamin1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: 0
  • Fragt, ich beiße nicht.
    • Profil anzeigen
Re: Verzweifel an "Sicherheitsfrage"
« Antwort #2 am: 24.01.2017, 16:50:49 »
Sehe ich aber auch so. Ich würde aber eher zu der Antwort Null tendieren. Jedoch kann man nicht recht haben, wenn "Sicherheitsfrage" wohl doch nicht so sicher ist. :D
Liebe ist der Wunsch etwas zu geben, nicht etwas zu erhalten.

Offline FreelanceFrank

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Verzweifel an "Sicherheitsfrage"
« Antwort #3 am: 31.01.2017, 16:04:11 »
Hm da muss irgendetwas falsch gelaufen sein. :D Ich hoffe das hat sich mittlerweile gelegt, das Problem.

Offline Maxi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Verzweifel an "Sicherheitsfrage"
« Antwort #4 am: 21.02.2017, 13:45:15 »
Die Lösung ist null :) Da muss ein Fehler im System vorliegen.

 


WerbungWerbung