Autor Thema: Gewerbe trotz "Nein" ?  (Gelesen 13454 mal)

Offline Nokes

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Karma: 6
    • Nok3s
    • Profil anzeigen
    • (#) Netzware
Gewerbe trotz "Nein" ?
« am: 19.07.2013, 16:28:20 »
Hallo,

ich bin hauptberuflich Fachinformatiker und schon längere Zeit im Internet unterwegs. Hier und da mal eine Kleinigkeit und durch
Werbung etc. halt.. Um keine Post zu bekommen möchte ich vorsichtshalber Gewebe anmelden.

Mein Problem ist allerdings mein Vorgensetzer. Der sagte "nein", er möchte nicht das ich Gewerbe anmelde.
(Er weiß das ich keine Konkurrenz bin und auch ganz andere Tätigkeiten mache als im Job)

Was kann ich da machen oder darf er mir so was nicht verbieten?
Viele Grüße,
Nico - Motovlog Portal

Offline sfb

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #1 am: 19.07.2013, 19:20:10 »
Zitat
Was kann ich da machen oder darf er mir so was nicht verbieten?
Wie immer gilt: Genau kann es Dir nur ein Anwalt o.ä. sagen, aber meiner Meinung nach kommt es darauf an, was in Deinem Arbeitsvertrag steht. Ist es dort untersagt oder nur mit Einwilligung möglich, dann hast Du Pech. Sonst kannst Du es vermutlich machen. Aber wie gesagt, genau sagt es Dir nur ein spezialisierter Anwalt.

Allerdings halte ich es auch nicht für gut, nebenbei gegen Geld tätig zu sein, ohne ein Gewerbe zu haben...

HTH
Alex

Offline Eatofid

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #2 am: 08.09.2013, 01:36:38 »
Du bist ein freier Mensch....
...und du lebst nur einmal.... :-)

LG Eato
http://blogger-antworten.com

Offline L.Oldoff

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #3 am: 12.09.2013, 20:18:40 »
Über ein Nebengewerbe musst du deinen AG eigentlich informieren und er muss diesem zustimmen.
Meine ich zumindest. Aber informiere dich lieber nochmal genau. Zur Not kannst du dir ja auch die Gesetze im Inet zur Hand nehmen.

Offline Throing

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #4 am: 31.10.2013, 13:01:44 »
Du hast einen Hauptberuf und willst nebenbei was machen? Dann muss dein Arbeitgeber zustimmen. Meldest du ein Gewerbe an und machts was nebenbei und dein Arbeitgeber bekommt das mit, dann kann dies zur Kündigung führen. Mir wäre das zu heiß und ich würde mir rechtlichen ratb holen.

Offline gpswandern.de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Karma: 10
    • gpswandern
    • Profil anzeigen
    • Wandern mit GPS
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #5 am: 31.10.2013, 13:14:55 »
Es kommt sicher darauf an, was im Arbeitsvertrag vereinbart ist.
Ein Arbeitgeber hat natürlich ein Anrecht darauf, dass Du Deine Arbeitskraft in die Arbeit investierst - im Rahmen der vereinbarten Arbeitszeit und üblicher Ruhezeiten und dass Du ihm nicht Konkurrenz machst.
Ansonsten heißt es oft, dass der Arbeitgeber seine Zustimmung zu einem Nebenerwerb nicht unbillig verweigern darf.

Offline Markus1980

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #6 am: 20.12.2013, 09:19:26 »
Soweit ich informiert bin, kann dir dein Chef/ Vorgesetzer eine Nebentätigkeit nicht verbieten, solange es sich um kein Konkurrenzprodukt/ -Dienstleistung handelt und die von aufgebrachte Zeit sich in einem Rahmen bewegt, wo du deinen Hauptjob nicht gefährdest.

Ich würde den Rat eines Anwalts aufsuchen und danach das Gespräch mit dem Vorgesetzen, um ihn die Situation zu schildern.

Offline Der Chef persönlich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: 0
  • Ich würde, wenn ich nur könnte.
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #7 am: 30.12.2013, 15:12:42 »
Meiner Meinung nach kann ein Hauptarbeitgeber Nebentätigkeiten durchaus verbieten. Das würde ich allerdings einmal im Detail recherchieren. Es gibt aber selbst im negativen Fall Schlitzohren, die das Gewerbe dann auf den Namen ihrer Frau o.Ä. laufen lassen.
Das Leben ist ein Kommen und Gehen. Da gibt es kaum ein Bleiben.

Offline gpswandern.de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Karma: 10
    • gpswandern
    • Profil anzeigen
    • Wandern mit GPS
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #8 am: 31.12.2013, 13:34:28 »
Na ja, "Verbieten" kann es der Arbeitgeber nicht - die Leibeigenschaft wurde ja abgeschafft. Aber er kann natürlich den Arbeitsvertrag kündigen. Vor dem Arbeitsgericht wird der Arbeitgeber dann gute Karten haben, wenn er einen Verstoß des Arbeitnehmers gegen arbeitsvertragliche Vereinbarungen nachweisen kann, vor allem:
a) wenn eine Nebenbeschäftigung arbeitsvertraglich ausgeschlossen oder von einer Zustimmung des AG abhängig gemacht wurde,
b) der AN den berechtigten Interessen des AG entgegenwirkt, zum Beispiel in dem er ihm in seiner eigenen Branche Konkurrenz macht, oder
c) wenn der AN aufgrund der Nebenbeschäftigung nicht mehr seine volle (oder die vertraglich vereinbarte) Arbeitsleistung erbringen kann.

Je nach Ausgestaltung des Arbeitsvertrags empfiehlt es sich also, sich vor Aufnahme einer Nebenbeschäftigung die Zustimmung des AG einzuholen. Sollte der die grundlos verweigern, könnte sie auch eingeklagt werden.

Offline underworld

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #9 am: 29.01.2014, 15:33:30 »
Ich würde mich da auch lieber rechtlich absichern lassen. Das kann dich vielleicht ein bisschen was kosten, aber sicher weitaus weniger als würdest du deinen job verlieren...

Offline Markus1980

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #10 am: 07.03.2014, 10:36:56 »
Im Prinzip ist es so wie die Meisten hier schreiben. Als AN musst du bei einem Nebengewerbe oder einer Nebentätigkeit deinen Chef informieren, doch ob in deinem Fall (keine Konkurrenz, keine Beeinträchtigung des Hauptjobs) ein Nein vom Chef verbindlich ist, das kann wohl nur der Anwalt klären. Würde einfach mal einen Anwalt aus der Gegend heraussuchen und diesen telefonisch kontaktieren. Evlt. erhälst du schon am Telefon eine Antwort :).

Offline Nokes

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Karma: 6
    • Nok3s
    • Profil anzeigen
    • (#) Netzware
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #11 am: 07.03.2014, 19:20:26 »
Danke für Eure Antworten :)
Viele Grüße,
Nico - Motovlog Portal

Offline Mostanquest

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #12 am: 25.06.2014, 18:51:24 »
Hallo. Dein Hauptarbeitgeber kann dir die Nebentätigkeit verbieten, auch wenn du in einer ganz anderen Branche tätig bist. Versuche deinem jetzigen Arbeitgeber zu versichern, dass das Hauptaugenmerk natürlich auf deinem ersten Angestelltenverhältnis liegt und du die Nebentätigkeit dann ausübst, wenn deine Hauptaufgaben erledigt sind. Meist funktioniert das ganz gut und dein Arbeitgeber ist beruhigter.

Offline david.la

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #13 am: 19.12.2014, 14:36:12 »
Ich glaube er kann dir das nicht verbieten, soweit du ihm keine Konkurrenz machst und du in deinen Arbeitszeiten bei seinem Firma keine zusätzliche Sachen machst. 
www. schlossfachmann. de/Itzehoe

Offline StefanR

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbe trotz "Nein" ?
« Antwort #14 am: 03.06.2015, 13:22:49 »
Ich glaube, wenn der Arbeitgeber sagt nein, dann wird es schwierig.  Aber vielleicht ist dann auch der Zeitpunkt gekommen, sich nach einem neuen Arbeitgeber umzuschauen! ;-)

 


WerbungWerbung