Autor Thema: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?  (Gelesen 3232 mal)

Offline workbuddy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« am: 19.09.2015, 22:36:13 »
Guten Abend zusammen, :)

ich hoffe, ich bin hier im richtigen Themenbereich.   Falls nicht, nehmt es mir nicht
übel, denn dann war es ein Versehen! :)

Mein Anliegen ist folgendes: ich habe einen Hauptjob in einer Buchhaltung und suche
zurzeit einen Nebenjob, welchen ich von Zuhause aus machen kann.   Bin gerade einfach
knapp bei Kasse und möchte mir ein bisschen dazu verdienen.   
Ich bin nun auf den freiberuflichen Texter gestoßen, wo man Texte über verschiedene
Produkte etc.   für Kunden schreibt.   Ich weiß, man wird dadurch nicht Millionär.   
Möchte ich auch gar nicht sein, soll eher als kleine Stütze momentan dienen.   :)

Was mich allerdings nun daran hindert, ist der steuerliche Teil.   Ich habe schon gelesen, dass
man sich beim Finanzamt anmelden muss etc.   Ich möchte auf keinen Fall mit denen Ärger bekommen, aber ist es wirklich notwenig? Wenn man vielleicht nur ein paar Monate dies nebenberuflich macht? Was für Konsequenzen kann es haben, wenn man sich nicht anmeldet? UND wenn man sich beim
Finanzamt anmeldet, muss ich dann zusätzliche Steuern zahlen? Oder wie kann man sich das
vorstellen? .  .  .   Wie ihr merkt, ich bin verunsichert und kenne mich nicht so recht damit aus, deshalb
hoffe ich hier ein paar nützliche Antworten zu bekommen.   :) Vielen lieben Dank schonmal im Voraus!

LG

Offline Sven Meyer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
  • Karma: 11
    • LeotasDe
    • Profil anzeigen
    • Leotas Software & Solutions
Re: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« Antwort #1 am: 20.09.2015, 10:56:21 »
Hallo workbuddy,

das sind alles Themen, die schon totgeschrieben sind. Einfach mal googeln, oder z. B. mit der Artikelserie auf Selbstständig im Netz anfangen.

Ein paar Grundsätze in Stichpunktform:
- immer auch an die Sozialversicherung denken, mit denen muss die Selbstständigkeit auch geklärt werden
- genauso muss dein Arbeitgeber zustimmen
- sobald du selbstständig Geld verdienen willst, musst du dein Gewerbe anmelden, egal wie lange das geplant ist
- das Finanzamt ist dein geringstes Problem, wenn du dich einmal in die Grundlagen einliest (googlen, Bücher, ggf. VHS-Kurse). Da arbeiten auch nur Menschen, die dir nix böses wollen.
- dein Vorhaben klingt machbar und ist im Normalfall ohne Probleme machbar, wenn du es vorher ordentlich recherchierst und planst
- je nachdem, was du in der Buchhaltung machst: Kannst du vielleicht einen Nebenjob bei einem Steuerberater annehmen? Oder einem Selbstständigen bei der Buchhaltung helfen? Ein Nebenjob wäre für dich einiges einfacher. Und je nach Qualifikation müsstest du als Buchhalter mehr verdienen, als als Texter.

Wenn du Fragen hast, können wir gerne zusammen schauen - aber wenn du kein Geld für einen Berater ausgeben willst, wird es ohne eigene Recherchen nicht gehen :)


Viele Grüße
Sven

Offline gpswandern.de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 355
  • Karma: 10
    • gpswandern
    • Profil anzeigen
    • Wandern mit GPS
Re: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« Antwort #2 am: 20.09.2015, 11:54:20 »
Als Freiberufler musst Du kein Gewerbe anmelden und der Arbeitgeber muss auch nur zustimmen, wenn dies vertraglich so vereinbart ist (was allerdings in Arbeitsverträgen häufig der Fall ist).

Bei einem freiberuflichen Texter könnte auch die Künstlersozialkasse ein Wort mitreden wollen. Google mal "Künstlersozialkasse".

Offline workbuddy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« Antwort #3 am: 20.09.2015, 13:17:42 »
Hallo, :)

also ich möchte mich in dem Sinne nicht selbstständig machen,
nur hier im Inet auf einer Seite als Texter arbeiten.  Und in meinem
Arbeitsvertrag steht nichts über eine Meldung beim AG über einen
Nebenjob.  Man soll halt dort seine Tätigkeit ausüben und schreiben
würde ich ja nach Feierabend und/oder am Wochenende.
Grundsätzlich möchte ich nur wissen, ob ich mich bei der entsprechenden
Seite anmelden und gleich loslegen kann, oder muss ich erst zum
Finanzamt laufen?

Offline gpswandern.de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 355
  • Karma: 10
    • gpswandern
    • Profil anzeigen
    • Wandern mit GPS
Re: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« Antwort #4 am: 20.09.2015, 14:04:04 »
Ja Du musst eine selbständige Tätigkeit anmelden und ja, Du musst Deine Einnahmen versteuern

Ich würde an Deiner Stelle zum Finanzamt gehen und fragen, ob sie die von Dir geplante Tätigkeit als freiberufliche Beschäftigung anerkennen. Wenn ja, dann bist Du Freiberufler. Wenn nein, dann bist Du Gewerbetreibender und musst bei Deiner Stadt/Gemeinde ein Gewerbe anmelden.
Das nur mal grob als erste Schritte. Dazu kommt natürlich noch viel mehr, wie das Erstellen einer Einnahmeüberschussrechnung usw.

Offline workbuddy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« Antwort #5 am: 20.09.2015, 14:36:49 »
Dann stellt sich mir nur die Frage, lohnt sich das ganze dann?
Wenn ich z.  B.  im Monat ca.  50,- EUR durch Texte schreiben dazu verdiene,
muss ich dann im Endeffekt mehr Steuern zahlen? ???

Offline gpswandern.de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 355
  • Karma: 10
    • gpswandern
    • Profil anzeigen
    • Wandern mit GPS
Re: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« Antwort #6 am: 20.09.2015, 14:41:59 »
Nein, von Deinen Betriebseinnahmen ziehst Du die Betriebsausgaben ab. Und diesen Einnahmeüberschuss versteuerst Du zu Deinem normalen Steuersatz.

Offline workbuddy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« Antwort #7 am: 20.09.2015, 15:50:38 »
Zitat von: gpswandern.  de link=topic=3274.  msg19126#msg19126 date=1442756519
Nein, von Deinen Betriebseinnahmen ziehst Du die Betriebsausgaben ab.   Und diesen Einnahmeüberschuss versteuerst Du zu Deinem normalen Steuersatz

Also die Betriebseinnahmen sind die, die ich durch Texte schreiben verdient habe, richtig?
Was zählt man dann zu den Betriebsausgaben? Die Internet- und Stromnutzung, welche ich benötige?
Und der Steuersatz wird vorher festgelegt oder wie läuft es hier ab?

Ich hoffe, ich frage nicht zu viel ::) , aber bei Google finde ich keine richtigen Antworten auf meine Fragen. 
 

Offline gpswandern.de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 355
  • Karma: 10
    • gpswandern
    • Profil anzeigen
    • Wandern mit GPS
Re: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« Antwort #8 am: 20.09.2015, 22:22:28 »
Da erwartest Du über ein solches Forum ein bisschen viel. Ich kann Dir ein paar Stichpunkte nennen aber keine Gründungsberatung machen. Zu den steuerlichen Dingen - wenn Du das selber nicht kannst - nimmst Du am besten einen Steuerberater in Anspruch.

Offline workbuddy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« Antwort #9 am: 21.09.2015, 06:33:08 »
Zitat von: gpswandern. de link=topic=3274. msg19128#msg19128 date=1442784148
Da erwartest Du über ein solches Forum ein bisschen viel.  Ich kann Dir ein paar Stichpunkte nennen aber keine Gründungsberatung machen.  Zu den steuerlichen Dingen - wenn Du das selber nicht kannst - nimmst Du am besten einen Steuerberater in Anspruch.

Ja, da hast Du wahrscheinlich Recht.  Aber durch deine Antworten, weiß ich nun aber schon etwas genauer,
was alles auf mich zukommen wird, dafür schonmal recht herzlichen Dank! :)
Ist einfach nur viel, was beachtet werden muss, wenn man sich noch gar nicht so intensive mit der Materie
auseinander gesetzt hat.  :)

Offline Strumsocken

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Freiberuflicher Texter, was muss beachtet werden?
« Antwort #10 am: 01.10.2015, 17:52:02 »
Ich würde mir gut überlegen nicht lieber etwas anderes noch nebenher zu machen. Frei Texter verdienen meiner Erfahrung nach ziemlich mies. Wenn es schon schreiben sein soll, würde ich mir einen Job direkt bei einem Shop (z.B.) suchen. Die bieten immer häufiger die Möglichkeit zum Home-Office an und zahlen dann in der Regel einen festen, recht guten Stundenlohn. Das würde ich dir jetzt eher empfehlen.

 


WerbungWerbung