Autor Thema: Wo positioniert man sich am Markt  (Gelesen 8141 mal)

Offline Safe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Wo positioniert man sich am Markt
« am: 30.03.2014, 16:24:52 »
Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage an euch. Ich bin jetzt seit 11 Jahren selbstständig. Vor meinem Studium habe ich damit angefangen, Websites und andere Software zu programmieren und ab und an mal Rechner zu reparieren und heute - 4 Jahre nach meinem Abschluss mache ich hauptsächlich immer noch das gleiche.

Allerdings kam mir vor ein paar Jahren die Idee, meine Ausrichtung eher auf den Bereich Unternehmenssicherheit (Security, nicht Safety) zu legen. Da mich dieser Bereich auch persönlich interessiert hat, habe ich zahlreiche Kurse besucht, mir einige Zertifikate angeeignet, wie z.B. über die in §34a GewO geforderte Sachkunde-Prüfung oder die Waffensachkunde-Prüfung (+ entsprechende Praxis durch kleine "Aufträge").

Jetzt (5 Jahre und ca. 30.000€ später)  bin ich soweit, dass ich sagen kann, dass ich Dienstleistungen auf dem Gebiet gewerblich anbieten kann. Was möchte ich machen?

1) Consulting - wo sind die Risiken eines Unternehmens, Bestandsaufnahme und Planung von Sicherheitsrichtlinien.
2) Umbau von Hardware, sodass sie sicherer wird.
3) Verkauf und Installation von Videoüberwachungs- und Alarmanlagen (wobei die Installation von einem Subunternehmer evtl. mit mir zusammen durchgeführt wird).
4) Stellung eigener Sicherheitsmitarbeiter.
5) Eigentlich das alles, was ich jetzt auch schon mache.

Eigentlich würde ich gerne auf 5) verzichten, ich habe aber etwas die Befürchtung, dass 1-4) etwas zu speziell ist, um genug Kunden zu finden, die für die Dienstleistung zahlen. Denn bis das Kind in den Brunnen gefallen ist, wissen wollen die Leute / Unternehmer kein Geld für Sicherheit ausgeben. Bedarf auf der anderen Seite ist genug da.

Außerdem gibt es noch ein anderes "Problem". Früher gab es den Spruch "Wer nichts wird, wird Wirt". Heute muss der Spruch eher "Wer nichts wird, wird Security" heißen. Für meine Ausbildung habe ich Zeit und Geld in die Hand genommen, andere bekommen vom Arbeitsamt einen überteuerten Vorbereitungskurs bezahlt und meinen dann, sie seien bereit für einen Job auf dem Gebiet. Okay, das nur mal so nebenbei.

Aber mir geht es momentan konkret um das Thema der Marktausrichtung. Ich fürchte, dass wenn ich noch irgendwelche IT-Services zu meiner Marktausrichtung dazu nehme, dass ich dann quasi als Eierlegene Wollmilchsau abgestempelt werde, nach dem Motto - kann alles nur nichts gut.

Was meint ihr?

Offline mario

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 439
  • Karma: 20
    • Profil anzeigen
Re: Wo positioniert man sich am Markt
« Antwort #1 am: 30.03.2014, 16:43:33 »
Einen IT-Service anzubieten, bringt nur etwas, sofern nicht schon viele Mitstreiter im gleichen Segment tätig sind. Hier ist eine Standortanalyse gefragt.

Eine kleine Anregung: Biete auf jeden Fall einen IT-Service an, bei dem du ein Alleinstellungsmerkmal vorweisen kannst, sonst bist du einer von vielen und gehst in der Masse unter. Denn zufriedene Kunden wechseln selten einen Anbieter.

Gruß Mario

Offline Safe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Wo positioniert man sich am Markt
« Antwort #2 am: 30.03.2014, 18:03:37 »
Eine kleine Anregung: Biete auf jeden Fall einen IT-Service an, bei dem du ein Alleinstellungsmerkmal vorweisen kannst, sonst bist du einer von vielen und gehst in der Masse unter. Denn zufriedene Kunden wechseln selten einen Anbieter.

Hallo Mario,

lass mich mal bitte die Frage so umformulieren:
Was ich kann, sind IT-Services und Unternehmenssicherheit, angefangen bei der IT-Security, Datenschutz, Alarmanlagen Videoüberwachung, Objektschutz, Werttransporte oder Personenschutz.

Ich kann nun sagen, dass ich mich auf dem Markt im Sicherheitssektor positioniere und sage, dass ich als Alleinstellungsmerkmal sichere IT-Hardware anbiete. Es gibt aktuell wenige Anbieter in dem Bereich. Der Kundenkreis könnte in dem Bereich auch relativ groß sein. Und "könnte" schreibe ich, weil andere Anbieter z.B. von Firewalls mit trügerischer Sicherheit werben. Ich kann also ein Sicherheitsunternehmen mit dem Alleinstellungsmerkmal IT-Service sein.

Oder aber ich bin ein IT-Service Unternehmen mit dem Fachbereich Unternehmenssicherheit. Nur habe ich auch da die Befürchtung, dass der Markt hier von Anbietern gesättigt ist, die selbst keine Ahnung haben und sich von Produkttexten blenden lassen und garnicht erst hinterfragen, wieso die Alarmanlage XY denn so sicher ist. Und ob z.B. ein Reed-Schalter durch eine verschlossene Tür nicht etwa mit einem starken Magneten manipuliert werden kann.

Okay, ich sags mal so, ein Markt für die Arbeit ist bei entsprechender Aufklärung da. Die Frage ist nun nach der Positionierung Sicherheit + IT-Service oder IT-Service + Sicherheit.  Oder Sicherheit mit..... "und übrigens, ich kann auch deine IT machen"?

Offline mario

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 439
  • Karma: 20
    • Profil anzeigen
Re: Wo positioniert man sich am Markt
« Antwort #3 am: 30.03.2014, 19:35:11 »
Ich würde das wählen, wofür du in 10 Jahren noch „brennst“ – alles andere macht keinen Sinn oder machen dir alle Bereiche gleich viel Spaß?

Je mehr du dich spezialisierst, desto besser wirst du als Experte wahrgenommen – wenn du 2 Segmente anbietest, wird dein Expertenstatus verwässert.

Gruß Mario

Offline piratennetzwerk

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re: Wo positioniert man sich am Markt
« Antwort #4 am: 30.03.2014, 19:38:04 »
Sofern sich 2 Gebiete ergänzen, sehe ich da kein Problem.

Kritisch wirds, wenn es zwei gänzlich verschiedene Bereiche sind.

Ich hab 2 Ausbildungen gemacht, die auf den ersten Blick nix miteinander zu tun haben - und doch kann man beides kombinieren.
Individuelle Suchmaschinenoptimierung und Linkbuilding - jetzt Angebot anfordern und gute Suchmaschinenoptimierung aus Aachen erhalten

Offline Anna-Maria Knieling

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: 1
    • 109282417397267924993
    • AnnaMaria_Breil
    • Profil anzeigen
    • Persönlichkeit mit Erfolg - Expertin für Selbstmarketing
Re: Wo positioniert man sich am Markt
« Antwort #5 am: 31.03.2014, 22:41:18 »
Hallo Safe,

aus Marketingsicht stellt sich doch als allererstes die Frage wo Deine Zielgruppe ist und welche Bedürfnisse die haben. Wenn Du es dann schaffst Dein Angebot auf diese Bedürfnisse auszurichten, hast Du eine Chance. Natürlich gehört dazu auch, sich von den Wettbewerbern abzugrenzen.

Ich mache so was beruflich.  ;) Wenn Du magst, werfe ich mal einen Blick auf Deine Leistungsbeschreibung und gebe Dir meine Meinung dazu - so als Ratschlag.

Liebe Grüße
Anna


 


WerbungWerbung