Autor Thema: Wer hat Erfahrung mit gekauften Content?  (Gelesen 11352 mal)

Offline DaTigga

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Wer hat Erfahrung mit gekauften Content?
« am: 20.05.2013, 18:33:01 »
Hallo zusammen,

leider habe ich aus zeitgründen nicht die Möglichkeit alle Texte für mein Projekt selber zu erstellen?
Wer von euch hat Erfahrung mit gekauften Texten und wie ist die Qualität der Texte ausgefallen?
Welche Agentur/Werbetexter benutzt ihr bevorzugt?
Kauft ihr in der Regel Texte ein oder erstellt ihr lieber alles selber?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Offline Zwolle

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Wer hat Erfahrung mit gekauften Content?
« Antwort #1 am: 12.07.2013, 11:13:26 »
Habe Textbroker probiert (3-Sterne Texter) und war nicht so zu 100% zufrieden - da waren doch grammatikalisch einige Fehler drin und die Texte waren ein EXTREMES Geschwafel. Kein guter Content. Für Artikelverzeichnisse und dergleichen OK, aber sonst eher weniger.

Habe jetzt einen Studenten als Texter angestellt und der macht seine Arbeit richtig gut.

Offline che

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re: Wer hat Erfahrung mit gekauften Content?
« Antwort #2 am: 12.07.2013, 12:00:11 »
Die Qualität der Texte hängt auch immer stark vom Briefing des Auftraggebers ab. Textbroker ist eine sehr gute Anlaufstelle, allerdings sollten es dort auch schon 3 oder 4 Sterne Texter sein. Dann am besten möglichst konkrete Angaben im Briefing machen, sodass der Texter auch bescheid weiß wie der Text aussehen soll.

Offline fotoschaft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • Blogusto
Re: Wer hat Erfahrung mit gekauften Content?
« Antwort #3 am: 18.04.2016, 12:33:01 »
Ich nutze von Zeit zur Zeit Textbroker, Ergebnisse waren gut, teilweise aber auch mittelmässig. Würde aber den Dienst trotzdem empfehlen, es gibt dort unterschiedliche Preiskategorien - je mehr du bereit zu zahlen bist, desto bessere Artikel kannst du auch erwarten. Ausserdem hast du dort die Möglichkeit auch nur bestimmten Textern die Aufträge zu vergeben.
blogusto. de

Offline PeterHannover

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Wer hat Erfahrung mit gekauften Content?
« Antwort #4 am: 22.09.2016, 14:13:59 »
Ich würde eher, falls irgendwie möglich, selbst den Content schreiben, schließlich kennt sich keiner so gut mit dem eigenen Business aus, wie man selbst. Ansonsten müsste man schon einen richtig teuren Textbroker beauftragen. Weil qualitativ schlechte Seiten, dem eigenen Image und der eigenen Webseite schaden.

Offline AnnaWag

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • Contelio
Re: Wer hat Erfahrung mit gekauften Content?
« Antwort #5 am: 12.10.2016, 12:02:36 »
Ich habe mal für Textbroker und auch schon für webrichtung geschrieben. Die Briefings sind twilweise furchtbar und man ist dazu gezwungen zu schwafeln! Wenn du wirklich guten Content willst, dann schreibe selber oder such dir EINEN freien Texter für die Zusammenarbeit. Der kennt dich und dein Unternehmen dann gut und weiß, was er zu schreiben hat.

Offline Sol

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 281
  • Karma: 9
    • Profil anzeigen
    • Online Marketing Agentur aus Karlsruhe
Re: Wer hat Erfahrung mit gekauften Content?
« Antwort #6 am: 02.12.2016, 17:59:09 »
Ich würde eher, falls irgendwie möglich, selbst den Content schreiben
Und das ist oft ein großer Irrtum: Nur weil fast alle Menschen in der Schule Lesen und Schreiben gelernt haben, heißt das nicht, dass jeder gute Texte schreiben kann. Ich erlebe es so oft, dass Kunden von mir die Inhalte selbst erstellen und sich dann später wundern, warum sich keiner für die Inhalte interessiert.
Dabei meine ich gar nicht unbedingt Rechtschreib- oder Grammatikfehler, sondern Stilfragen oder fehlende Kompetenz bei so Punken wie SEO oder Conversionoptimierung. Meine Angestellte schreibt regelmäßig Texte für meine Kunden und wenn sie mal einen Text korrigieren bzw. optimieren soll, dann sitzt sie oft fast so lange dran, wie den Text neu zu schreiben. Am Ende heißt es dann: Verlorene Zeit für den eigenen Text + Beauftragung für die Korrektur und Optimierung.
Und: Wenn sie sich in etwas nicht auskennt, dann lassen wir den Kunden (oft auch nur in Stichworten) vorformulieren und sie kümmert sich dann um wirkungsvolle Textinhalte.

Wenn man sich im Profiumfeld bei einer Sache nicht auskennt, sollte man die Dinge den Leuten überlassen, die Ahnung davon haben. Ich mach meine Steuersachen ja auch nicht selbst, sondern habe einen Steuerberater.
Online Marketing Agentur aus Karlsruhe
www.syrius-online-marketing.de

 


WerbungWerbung