Autor Thema: Rückwirkend zum Freiberufler erklären lassen?  (Gelesen 1049 mal)

Offline Neuer

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Rückwirkend zum Freiberufler erklären lassen?
« am: 02.07.2013, 14:06:42 »
Hallo Freunde,

es geht darum, dass ich jetzt mehrere Angebot von Blogs habe, für sie zu schreiben und zwar als Freiberufler. Bei einem Blog habe ich schon angefangen, aber naja, bevor ich mich als Freiberufler melde, dachte ich mir, warte ich erst mal ab, ob auch alles seinen rechten Weg geht. Sprich: ob ich bezahlt werde am Ende des Monats oder ob man mich übern Tisch zieht.

Meine Sorge war unbegründet: Alles rechtens. Hab mein Geld bekommen, schreibe weiter dort, alles 1A.

Jetzt habe ich denen eine Rechnung ausgestellt mit meinen Artikeln, eine Honorarnote. Eigentlich dürfte ich das doch gar nicht machen, oder? Bin ja noch nicht als Freiberufler gemeldet. Hab mir damals gedacht, dass es kein Problem ist, das einfach rückwirkend machen zu lassen. Das ist jetzt 5 Woche her.

Heute wollte ich zum Finanzamt, aber die haben geschlossen. Wie lange, wenn überhaupt, kann ich das denn rückwirkend machen lassen? Es geht jetzt auch darum, dass die zweite Rechnung ansteht und ich nicht warten will. Brauch ja auch das Geld.

Gruß, Neuer

 


WerbungWerbung