Autor Thema: Gewerbeanmeldung verschiedener Projekten  (Gelesen 1141 mal)

Offline nauli

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Gewerbeanmeldung verschiedener Projekten
« am: 15.08.2016, 13:21:39 »
Hallo,

ich habe eine Frage, ich möchte einige Projekte betreiben im Bereich Design:
• Fotobearbeitung
• Werbebanner
• allgemein Grafikerstellung (Print, Logos, usw)
• Online Marketing Verkauf von T-Shirts mithilfe von Teezily und Facebook Marketing

nun sollen die Projekte auf jede andere Domain laufen z.B. fotoservico24.de , werbebannerio24.de und irgendein fantasyname für meine Dienstleistung als Grafiker.

Darf man das überhaupt als Einzelunternehmen, sich einen Namen aussuchen (z.b. 123designistfertig) und dort meine Dienstleistung anbieten?

Wie sieht es aus, muss ich für jede oben genannte Tätigkeit ein Gewerbe eröffnen oder reicht einfach als Hauptthema meines Gewerbe: Grafikdienstleistungen mit Online Marketing?

Nehmen wir an, ich übernehme auch den Auftrag eines Kunden, ich soll eine Visitenkarte erstellen aber auch von einer Druckerei drucken lassen und anschließend zu dem Kunden senden, muss ich hierfür ein Extra Gewerbe anmelden?

2. Kundenszenario: Kunde möchte gerne eine Webseite haben, das Design erstelle ich, allerdings sollte dies auch programmiert werden, dies gebe ich dann an einen anderen selbstständigen Programmierer weiter und bezahle diesen auch. Die ganzen Dateien werden dann von ihm und mir zusammengetragen und anschließend unter meiner Rechnung verkauft. Neues Gewerbe, oder kann ich dies auch in meinen Gewerbe (wie oben genannte Tätigkeiten) ansehen?

Kurz zur Info:
Ich gründe alleine und rechne nicht mit hohen Umsätzen in den ersten Monaten/Jahren. Wenn es später zuviel wird, werdet ich wohlmöglich Mitarbeiter einstellen als 450€ Basis oder TZ/VZ. 

Offline gpswandern.de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
  • Karma: 10
    • gpswandern
    • Profil anzeigen
    • Wandern mit GPS
Re: Gewerbeanmeldung verschiedener Projekten
« Antwort #1 am: 18.08.2016, 07:23:27 »
Für alle Projekte genügt eine einzige Gewerbeanmeldung. Bei der Anmeldung gibst Du einfach alle Bereiche an, in denen Du tätig sein willst.

Aber:

Vorab solltest Du prüfen, ob nicht einzelne Tätigkeiten in den Bereich der freien Berufe fallen. Fotodesign könnte so etwas sein. Google nach "Freie Berufe". Möglicherweise bist Du Freiberufler und Gewerbetreibender gleichzeitig.

Offline AndrewLloydWWWebber

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: 4
    • Profil anzeigen
Re: Gewerbeanmeldung verschiedener Projekten
« Antwort #2 am: 27.08.2016, 05:58:30 »
@gpswandern:
Wie geht man denn am besten vor, wenn man so eine Mischung aus freiem Beruf und Gewerbe hat? Bringt es Vorteile, das beides zu trennen (z.B. Gewerbesteuern sparen), oder lässt man es aus Gründen der Einfachheit alles über das Gewerbe laufen?

Die Frage müsste eigentlich für viele hier relevant sein, die sowohl Dienstleistungen für andere machen (Webdesign, SEO, Online Marketing Beratung) als auch eigene Projekte aufziehen.

Offline gpswandern.de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
  • Karma: 10
    • gpswandern
    • Profil anzeigen
    • Wandern mit GPS
Re: Gewerbeanmeldung verschiedener Projekten
« Antwort #3 am: 27.08.2016, 16:21:31 »
Das kann ich nicht erschöpfend beantworten, ich bin nur Gewerbetreibender. Aber vielleicht findet sich hier ja jemand der beides ist.
Von der Gewerbesteuer her könnte ich mir einen Vorteil durchaus vorstellen.
Die Frage wäre auch, wie weit man freiberufliche Tätigkeiten überhaupt in ein Gewerbe packen kann. Denn möglicherweise wird dadurch die Künstlersozialkasse umgangen.

Aber wie  gesagt, das müssen Experten beantworten.

Offline Andrea_

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: 0
  • Andrea ist Online Editor bei Debitoor
    • https://www.facebook.com/debitoor.de
    • https://plus.google.com/u/0/+DebitoorDe
    • https://twitter.com/debitoor_de
    • Profil anzeigen
    • Debitoor
Re: Gewerbeanmeldung verschiedener Projekten
« Antwort #4 am: 11.10.2016, 16:33:29 »
Hallo,

beim Thema "gemischte Tätigkeit" kann ich dir weiterhelfen. Je nachdem, wie die gewerbliche und freiberufliche Tätigkeit miteinander in Verbindung stehen, kann es sich um eine "trennbare gemischte Tätigkeit" oder um eine "untrennbare gemischte Tätigkeit" handeln.

In beiden Fällen kannst du die Tätigkeit unter einem Unternehmen laufen lassen. Im Falle der trennbaren gemischten Tätigkeit musst du allerdings zwei getrennte Buchhaltungen führen und die Einkünfte auch in der Steuererklärung getrennt in Anlage G "gewerblich" und S "freiberuflich" angeben.

Bei einer untrennbaren gemischten Tätigkeit ist entscheidend, wie stark dein Unternehmen von der einen oder anderen Tätigkeit dominiert wird. Je nachdem gilt dann deine gesamte Tätigkeit entweder als "freiberuflich" oder "gewerblich".

Genauer kannst du das Ganze in unserem Artikel nachlesen: https://debitoor.de/blog/freiberuflich-oder-gewerblich-was-tun-bei-gemischter-taetigkeit

In deinem Fall wird es sich meiner Einschätzung nach - wenn nicht sogar zur Gänze gewerblich - um eine untrennbare gemischte Tätigkeit mit überwiegender gewerblicher Prägung handeln.

VG Andrea
Debitoor

Rechnungs-  und Buchhaltungsprogramm
für Freelancer, Kleinunternehmer und Freiberufler   
https://debitoor.de

 


WerbungWerbung