Autor Thema: Direktvermarktung ist das Mittel der Wahl  (Gelesen 7633 mal)

Offline maerzle

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Direktvermarktung ist das Mittel der Wahl
« am: 18.06.2013, 14:05:53 »
Hallo,
ich betreibe das Webmagazin ecoguide.de und nach meinen/unseren Erfahrungen läuft die Direktvermarktung wesentlich besser als zum Beispiel GoogleAds. Letzteres hatten wir auch mehrere Monate am Laufen und das Ergebnis war 0 Einnahmen.

Dagegen wirft die direkte Vermarktung in Form von Anschreiben-Anrufen-Abschließen schon deutlich mehr Einnahmen ab. Ich denke, dass wir durch diese Methode auch Werbekunden erreichen, die nie ein Affiliate-Programm buchen würden und die sich wahrscheinlich allgemein mit dem Thema Internet noch etwas schwer tun.

Natürlich ist es auch viel Arbeit ... wir betreiben eine sehr inhaltsreiche Seite, die fast täglich aktualisiert wird und auch die Kundenaquise ist natürlich aufwändiger.
Allerdings ist es auch ein gutes Gefühl - für uns und bestimmt auch für unsere Kunden - dass es einen persönlichen Kontakt gibt.

Zum Schluß noch ein Anliegen:

Dass wir über GoogleAds gar keine Einnahmen generiert haben, wundert uns schon etwas, weil wir monatlich über 20000 Besucher haben und die Werbefläche an prominenter Stelle und guter Größe platziert war.
Kann mir das irgendjemand erklären?
« Letzte Änderung: 18.06.2013, 15:13:00 von Peer Wandiger »

Offline sparxter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Direktvermarktung ist das Mittel der Wahl
« Antwort #1 am: 26.06.2013, 15:34:00 »
Sehr cool! :)

Offline che

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re: Direktvermarktung ist das Mittel der Wahl
« Antwort #2 am: 26.06.2013, 16:56:14 »
Hi maerzle,

mit 20.000 Besuchern pro Monat sollte man tatsächlich wenigstens geringe AdSense Einnahmen erwarten. Was für Anzeigenformate habt ihr denn verwendet? Ich denke vor allem Textanzeigen die in der Nähe von Artikel Texten erscheinen, sollten ein paar Klicks generieren.

Ich selbst sehe in der Direktvermarktung auch deutlich mehr Potential als in AdSense (wobei man das natürlich nicht pauschal sagen kann, einige Seiten verdienen schließlich sehr gut mit AdSense). Ich hatte bisher nur Probleme Kunden dafür zu gewinnen. Hättest du vielleicht ein paar Ratschläge, wie man etwa auf Kunden zugeht?

Ich kenne mich in dieser Branche jetzt nicht sonderlich gut aus, aber durch Affiliate Marketing kann man sicherlich noch zusätzliche Einnahmen generieren. Natürlich abhängig davon wie gut die jeweiligen Partnerprogramme zu deiner Seite passen. ;)

Schöne Grüße,
Julian

Offline Eatofid

  • Freshman
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
Re: Direktvermarktung ist das Mittel der Wahl
« Antwort #3 am: 08.09.2013, 02:28:48 »
Wundert mich auch. 666 uv/Tag is nun zwar nicht wow, aber immerhin ein Anfang. Man sagt ja, bei 300-400 uv kann man mit Monetarisierung starten.

Fakt ist halt, dass die Absprungraten, Seitenaufrufe einen ebenso wichtigen Faktor darstellen.
Vlt. liegt es daran? :-)


Mfg Eato
http://blogger-antworten.com

 


WerbungWerbung